Die Fahrt ins Grüne

Die Fahrt ins Grüne

Deutschland 1933, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Robert Fink verliert bei einem Bankkrach sein gesamtes Vermögen. Als auch noch seine Wohnung versteigert wird, landet er auf der Straße. Seine reichen Freunde wenden sich von ihm ab, seine Verlobte will nichts mehr von ihm wissen. Vergeblich bemüht er sich, einen Job zu finden. Da nimmt der Autoschlosser Willi Krause ihn auf und verschafft ihm eine Stelle als Hilfsmonteur. Robert verliebt sich in Willis Schwester Lotte und stellt fest, dass ihm das Leben bei diesen einfachen Leuten viel besser gefällt als seine frühere Existenz, da er hier wahre Freunde findet. Eine wertvolle Krawattennadel, die er unter seinen Sachen findet, ermöglicht ihm, eine Geflügelfarm zu kaufen und sich mit Lotte ein neues Leben aufzubauen.

Weitere Verfilmung des Stoffes:
"Wochenendzauber", 1927, Rudolf Walther-Fein.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Max Obal
Drehbuch:Franz Rauch
Kamera:Guido Seeber
Schnitt:Munni Obal
Musik:Robert Küssel
  
Darsteller: 
Hermann ThimigRobert Fink
Margarete KupferMutter Krause
Lien DeyersLotte, ihre Tochter
Fritz KampersWilli, Autoschlosser, ihr Sohn
Berthe OstynLilo Kastensen
Hans RichterMax, Botenjunge
Harry HardtGigolo
Werner FinckPrüll
Leopold von LedeburGeneraldirektor
Klaus PohlAgent
  
Produktionsfirma:Aafa-Film AG (Berlin)
Produzent:Gabriel Levy

Alle Credits

Regie:Max Obal
Drehbuch:Franz Rauch
Kamera:Guido Seeber
Standfotos:Karl Lindner
Bauten:Ludwig Reiber, Max Knaake
Maske:Frieda Lehmann, Adolf Braun
Garderobe:Jenny Pieper, Paul Haupt
Schnitt:Munni Obal
Ton:Fritz Seeger
Musik:Robert Küssel
Dirigent:Robert Küssel
  
Darsteller: 
Hermann ThimigRobert Fink
Margarete KupferMutter Krause
Lien DeyersLotte, ihre Tochter
Fritz KampersWilli, Autoschlosser, ihr Sohn
Berthe OstynLilo Kastensen
Hans RichterMax, Botenjunge
Harry HardtGigolo
Werner FinckPrüll
Leopold von LedeburGeneraldirektor
Klaus PohlAgent
  
Produktionsfirma:Aafa-Film AG (Berlin)
Produzent:Gabriel Levy
Produktionsleitung:Willy Reiber
Aufnahmeleitung:Walter Tost
Dreharbeiten:: Berlin (u.a. Strandbad Wannsee)
Prüfung/Zensur:Prüfung: 19.07.1933
Aufführung:Uraufführung: 04.08.1933

Titel

Originaltitel (DE) Die Fahrt ins Grüne
Weiterer Titel Die Liebe geht durchs Ziel

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 19.07.1933
Aufführung:Uraufführung: 04.08.1933
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche