Die Goldmine von Sar-Khin

Die Goldmine von Sar-Khin

Deutschland 1920/1921, Spielfilm

Inhalt

Der letzte Teil dieser großangelegten Abenteuerserie führt die Helden der Geschichte in die Goldminen von Sar-Khin. Allan hatte die Mine durch Zufall entdeckt, als eine Sprengung beim Bau der Eisenbahntrasse fehlerhaft verlief. Der hinterhältige Rawlinson nimmt sowohl Allan als auch Lilli Burnes in Haft, um dadurch von Allan die Wegbeschreibung zu der Mine zu erpressen. Als Rawlinsons fürchten muß, von seiner Geliebten Cora verraten zu werden, steckt er ihr Haus in Brand und tritt, mit Lilli und Allan als Gefangenen, die Flucht an. Während Cora von ihrem Verehrer Bobby Jones gerettet wird, gelingt Allan und Lilli die Flucht, als die Gruppe von einem Wirbelsturm überrascht wird. Durch Zufall treffen Lilli, Allan, Cora und Bobby aufeinander und machen sich gemeinsam auf die Suche nach Rawlinson.

Nach einer Verfolgungsjagd durch den Dschungel kommt es in der Goldmine zur finalen Konfrontation zwischen den Widersachern, bei der Rawlinson durch eine Explosion getötet wird. Die beiden Paare kehren nach New York zurück, wo sie ihre Rettung und Verlobung feiern.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Karl Gerhardt
Drehbuch:Robert Liebmann
Kamera:Paul Holzki
  
Darsteller: 
Nils ChrisanderIngenieur Mc Allen
Lil DagoverTänzerin Malatti
Robert ScholzRawlinson
Renée Pélar
Isa Marsen
Kurt BrenkendorfBadhama
Bernhard GoetzkeDiener Lubzang
Paul Hansen
Rudolf Hilberg
  
Produktionsfirma:Decla-Bioscop AG (Berlin)
Produzent:Erich Pommer

Alle Credits

Regie:Karl Gerhardt
Drehbuch:Robert Liebmann
Kamera:Paul Holzki
Bauten:Hermann Warm, Erich Czerwonsky
  
Darsteller: 
Nils ChrisanderIngenieur Mc Allen
Lil DagoverTänzerin Malatti
Robert ScholzRawlinson
Renée Pélar
Isa Marsen
Kurt BrenkendorfBadhama
Bernhard GoetzkeDiener Lubzang
Paul Hansen
Rudolf Hilberg
  
Produktionsfirma:Decla-Bioscop AG (Berlin)
Produzent:Erich Pommer
Produktionsleitung:Rudolf Meinert
Erstverleih:Decla-Bioscop-Verleih GmbH, Berlin
Länge:5 Akte, 1693 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.02.1921, B.01389, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 25.02.1921, Berlin, Decla-Lichtspiele Unter den Linden

Titel

Originaltitel (DE) Die Goldmine von Sar-Khin
Reihentitel (DE) Die Jagd nach dem Tode

Fassungen

Original

Länge:5 Akte, 1693 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.02.1921, B.01389, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 25.02.1921, Berlin, Decla-Lichtspiele Unter den Linden
 

Übersicht

Materialien

Literatur

KOBV-Suche