Die große Chance

Die große Chance

Deutschland 1934, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Schon lange arbeitet Thomas Menzel an seiner großen Erfindung: einem Rohölvergaser. Die einzigen, die ihn unterstützen, sind seine Mutter und der alte Borke. Doch alle Versuche, seine Arbeit öffentlich und bekannt zu machen, scheitern. Da tritt Helga Ullmann in sein Leben. Sie ist bei einem Probeflug in der Nähe von Thomas′ Zuhause gelandet und lädt den jungen Erfinder zu einer Gesellschaft ins elterliche Haus ein. Dort lernt er endlich einflussreiche Leute kennen, sogar ein Chefingenieur interessiert sich für seine Erfindung. Doch im Hause des Generaldirektors der Ullmann-Werke ist der junge Mann nicht gesellschaftsfähig, und alles scheint umsonst gewesen zu sein. Doch das nimmt Helga nicht hin. Sie sorgt für einen ordentlichen Vertrag zwischen der Firma und ihrem zukünftigen Ehemann.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Victor Janson
Drehbuch:Peter Francke
Kamera:Bruno Timm
Schnitt:Roger von Norman
Musik:Will Meisel
  
Darsteller: 
Hans SöhnkerErfinder Thomas Menzel
Camilla HornHelga Ullmann
Walter SteinbeckGeneraldirektor Ullmann
Hansi NieseHelene "Lenchen" Menzel
Jakob TiedtkeSchrankenwärter a.D. Oskar Borke
Trude HesterbergRenate Rodenbeck
Hubert von MeyerinckSohn Georg Rodenbeck
Alfred HaaseUllmannwerke-Teilhaber Max Wellhagen
Werner SchottChefingenieur Hans Raschdorf
Paul HenckelsBürovorsteher Otto Meckeritz
Hans NerkingFrackverleiher C. P. Engelmann
Ida Krill
Hans Albin
Hans Stock
Alfred Stratmann
Gustav Lindström
  
Produktionsfirma:Terra-Film AG (Berlin) (Herstellungsgruppe Max Hüske)

Alle Credits

Regie:Victor Janson
Regie-Assistenz:Roger von Norman
Drehbuch:Peter Francke
hat Vorlage:Alfred Möller (Bühnenstück), Hans Lorenz (Bühnenstück)
Kamera:Bruno Timm
Kamera-Assistenz:Walter Chmillon
2. Kamera:Hugo von Kaweczynski
Standfotos:Josef Höfer
Bauten:Robert A. Dietrich, Bruno Lutz
Requisite:Max Freude, Otto Garden
Maske:Carl Eda, Richard Timm
Garderobe:Hans Kothe, Alice Follet
Schnitt:Roger von Norman
Ton:Fritz Seeger
Stunts:Robert Weichsel (Kunstflieger)
Musik:Will Meisel
Dirigent:Fritz Domina
  
Darsteller: 
Hans SöhnkerErfinder Thomas Menzel
Camilla HornHelga Ullmann
Walter SteinbeckGeneraldirektor Ullmann
Hansi NieseHelene "Lenchen" Menzel
Jakob TiedtkeSchrankenwärter a.D. Oskar Borke
Trude HesterbergRenate Rodenbeck
Hubert von MeyerinckSohn Georg Rodenbeck
Alfred HaaseUllmannwerke-Teilhaber Max Wellhagen
Werner SchottChefingenieur Hans Raschdorf
Paul HenckelsBürovorsteher Otto Meckeritz
Hans NerkingFrackverleiher C. P. Engelmann
Ida Krill
Hans Albin
Hans Stock
Alfred Stratmann
Gustav Lindström
  
Produktionsfirma:Terra-Film AG (Berlin) (Herstellungsgruppe Max Hüske)
Herstellungsleitung:Max G. Hüske
Produktionsleitung:Max G. Hüske
Aufnahmeleitung:Conny Carstennsen, Willy Laschinsky
Dreharbeiten:01.1934-03.1934:
Erstverleih:Terra-Filmverleih GmbH (Berlin)
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 31.03.1934, Dresden, Zentrum-Lichtspiele

Titel

Originaltitel (DE) Die große Chance
Verleihtitel (AT) Einmal möcht' ich noch so jung sein!

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 31.03.1934, Dresden, Zentrum-Lichtspiele
 

Prüffassung

Länge:8 Akte, 2323 m, 85 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 29.03.1934, B.36066, Jugendverbot
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche