Die große Ekstase des Bildschnitzers Steiner (Ski-Flugschanze Planica)

Die große Ekstase des Bildschnitzers Steiner (Ski-Flugschanze Planica)

BR Deutschland 1973/1974, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarisches Porträt des Schweizer Skifliegers Walter Steiner – für Werner Herzog "der größte Skiflieger, den es jemals gegeben hat". Herzog tritt selbst als Kommentator ins Bild, um seiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen. Seine Faszination für die Leichtigkeit wie auch die Gefährlichkeit des Skifliegens manifestiert sich in mehreren Extremzeitlupen der Sprünge, die durch die Musik von Popol Vuh zusätzlich aufgeladen werden. Im Mittelpunkt steht der Wettbewerb von Planica (Jugoslawien), bei dem Steiner ungewöhnliche Weiten erreicht und sich wiederholt über den zu langen Anlauf beklagt, der ihm beinahe das Genick bricht. Am Ende erzählt er die Geschichte eines jungen Raben, der nicht mehr fliegen kann und deshalb von seinen Artgenossen gepeinigt wird.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Werner Herzog
Drehbuch:Werner Herzog
Kamera:Jörg Schmidt-Reitwein, Francisco Joán, Frederik Hettich, Alfred Chrosziel, Gideon Meron (Zusatzaufnahmen)
Schnitt:Beate Mainka-Jellinghaus
Ton:Benedikt Kuby
Musik:Florian Fricke
Mitwirkung:Walter Steiner
Sprecher:Werner Herzog
Produktionsfirma:Werner Herzog Filmproduktion (München)
im Auftrag von:Süddeutscher Rundfunk (SDR) (Stuttgart)
Produzent:Werner Herzog
Redaktion:Dieter Konzelmann
Produktionsleitung:Walter Saxer
Aufnahmeleitung:Feli Sommer
Länge:501 m, 47 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 02.02.1975, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Die große Ekstase des Bildschnitzers Steiner (Ski-Flugschanze Planica)

Fassungen

Original

Länge:501 m, 47 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 02.02.1975, ARD
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche