Die große und die kleine Welt

Die große und die kleine Welt

Deutschland 1935/1936, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Taxifahrer Fritz lernt die Millionärserbin Iris kennen und heiratet sie gegen den Willen ihrer Familie. Gemeinsam leben sie in einer kleinen Wohnung und sind sehr glücklich. Aber Fritz möchte Iris mehr bieten, findet eine Stelle als Hilfsarbeiter in einer großen Autofabrik und macht schließlich sogar Karriere als Rennfahrer. Doch während er von einem Sieg zum nächsten fährt, entfremdet er sich immer mehr von seiner jungen Frau. Als es mit seiner Karriere bergab geht, merkt er, welchen Fehler er gemacht hat und versucht, Iris wieder zurückzugewinnen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Johannes Riemann
Drehbuch:Fritz Rau, Johannes Riemann
Kamera:Franz Koch, Josef Illig
Musik:Michael Jary
  
Darsteller: 
Ludwig Schmitz
Adele Sandrock
Genia Nikolajewa
Viktor de Kowa
Paul Henckels
O. E. Hasse
Heinrich George
Albert Florath
Gerhard Bienert
  
Produktionsfirma:Bavaria Film AG (München-Geiselgasteig)
Dreharbeiten:: Berlin (Jarowitzbrücke), Ammersee
Länge:2691 m, 98 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.03.1936, B.41757, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.03.1936, Berlin, Atrium

Titel

Originaltitel (DE) Die große und die kleine Welt
Verleihtitel (AT) Das große und das kleine Glück

Fassungen

Original

Länge:2691 m, 98 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.03.1936, B.41757, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.03.1936, Berlin, Atrium