Die Herren vom Maxim

Die Herren vom Maxim

Deutschland 1932/1933, Spielfilm

Inhalt

Rechtsanwalt Werner Radke hat sich in die hübsche Tanzsoubrette Mimi verliebt. Als sein Freund, der als Herzensbrecher bekannte Gutsbesitzer Hans Volkmann zu Besuch kommt, fürchtet Werner um seine Chancen bei Mimi. Um Hans von Mimi abzulenken, bringt Werner den Freund mit seiner früheren Klientin Ursula Heider zusammen. Sie heiraten sogar, doch als alles herauskommt, beschließen sie, sich wieder scheiden zu lassen, wodurch Werner auch seine Mimi verliert. Mit Hilfe des Kammersängers Theophil Rübsam kommt alles zu einem guten Ende.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Carl Boese
Regie-Assistenz:Karl Sander
Drehbuch:Karl Noti, Bobby E. Lüthge
Kamera:Carl Drews, Heinz Kluth
Kamera-Assistenz:Walter Essek
Standfotos:Eugen Klagemann
Bauten:Gustav A. Knauer, Walter Reimann
Maske:Adolf Doelle, Charlotte Pfefferkorn
Garderobe:Walter Leder, Anni Loretto
Schnitt:Hildegard Grebner
Ton:Hermann Birkhofer
Musik:Oscar Straus
Dirigent:Franz Grothe
Musik-Ausführung:Oscar Joost (Orchester)
  
Darsteller: 
Manny ZienerLaura Pikardi
Johannes RiemannHans Volkmann
Oskar KarlweisWerner Radke
Jessie VihrogMimi
Käte HaackEin Ehepaar
Ernst BehmerEin Ehepaar
Albert Florath
Anita Mey
Kitty Meinhardt
Julius Brandt
Erich Fiedler
Kurt Werther
Ellen Blarr
  
Produktionsfirma:T. K. Tonfilm-Produktion GmbH (Berlin)
Produzent:Felix Pfitzner
Produktionsleitung:Geo Bergall, Helmut Schreiber
Aufnahmeleitung:Walter Zeiske
Länge:92 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.12.1932
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.01.1933

Titel

Originaltitel (DE) Die Herren vom Maxim

Fassungen

Original

Länge:92 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.12.1932
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.01.1933
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche