Die kritische Masse

Die kritische Masse

Deutschland 1998, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm beleuchtet die Hamburger Filmszene, in der sich 1968 anlässlich der ersten Hamburger Filmschau die Film-Cooperative gründete. Cineasten und junge Regisseure wie Thomas Struck, Dore O., Hellmuth Costard, Franz Wintzensen und Werner Nekes planten, eine neue Form des Kinos zu entwickeln, das mit Kommerz nichts zu tun haben und radikal mit tradierten Sehgewohnheiten brechen sollte. Sich selbst nannten sie "Filmemacher" und prägten damit diese heute geläufige Bezeichnung. Ihre Werke waren experimentell und stellten sich wie der politische Protest der Zeit auch gegen gesellschaftliche Normen und überkommene Moralvorstellungen. Damit machten sie Hamburg für eine Zeit lang zum Zentrum der internationalen Film-Avantgarde.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Die kritische Masse
Untertitel Film im Underground. Hamburg '68
weitere Schreibweise Die kritische Masse - Film im Underground, Hamburg '68

Fassungen

Original

Länge:110 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.09.1998, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 07.01.1999;
TV-Erstsendung (DE FR): 09.02.2000, Arte
 

Übersicht

Materialien

Literatur

KOBV-Suche