Die Mysterien eines Frisiersalons

Die Mysterien eines Frisiersalons

Deutschland 1922/1923, Kurz-Spielfilm

Inhalt

"Die Mysterien eines Frisiersalons" ist einer der berühmtesten Filme des Komödianten-Duos Karl Valentin und Liesl Karlstadt. Er beschreibt die absurden Verhältnisse in einem ganz und gar nicht alltäglichen Frisiersalon.

Da warten Männer mit lange Bärten vergeblich auf eine Rasur, während der Geselle ein Nickerchen hält. Eine Kundin, die sich einen Pickel am Kinn entfernen lassen will, wird mit Hobel, Hammer und Stemmeisen behandelt. Einem vornehmen Professor wird nach chinesischem Vorbild eine Glatze mit Pinsel rasiert, worauf dieser panisch nach seinem schützenden Hut sucht und dabei in Streit mit einem Caféhausgast gerät. Der Zwist endet in einem Säbelduell, doch beim Schärfen der Waffen säbelt der Geselle dem Gegner des erbosten Professors versehentlich den Kopf ab. Damit das Duell dennoch beginnen kann, bekommt der Mann seinen Kopf kurzerhand wieder aufgesetzt. Zwar besiegt der Professor seinen Gegner – allerdings nur dank tatkräftiger Unterstützung der Friseuse, die den Gegner mit Hilfe eines Angelhakens erneut seines Kopfes beraubt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Erich Engel, Bertolt Brecht
Drehbuch:Erich Engel, Bertolt Brecht, Karl Valentin
  
Darsteller: 
Karl ValentinFrisiergeselle
Liesl KarlstadtKundin mit Furunkel
Blandine EbingerFrisiermamsell
Erwin FaberProf. Moras
Annemarie HaseProf. Moras' Geliebte
Kurt HorwitzGeköpfter Kunde
Hans LeibeltBesitzer des Frisiersalons
Carola NeherJunge Dame im Café
Otto Wernicke1. Kunde
Max Schreck2. Kunde
Josef Eichheim3. Kunde
Georg August Koch4. Kunde
  
Produktionsfirma:Kuprofilm (München)
Produzent:Dr. Koch

Alle Credits

Regie:Erich Engel, Bertolt Brecht
Drehbuch:Erich Engel, Bertolt Brecht, Karl Valentin
  
Darsteller: 
Karl ValentinFrisiergeselle
Liesl KarlstadtKundin mit Furunkel
Blandine EbingerFrisiermamsell
Erwin FaberProf. Moras
Annemarie HaseProf. Moras' Geliebte
Kurt HorwitzGeköpfter Kunde
Hans LeibeltBesitzer des Frisiersalons
Carola NeherJunge Dame im Café
Otto Wernicke1. Kunde
Max Schreck2. Kunde
Josef Eichheim3. Kunde
Georg August Koch4. Kunde
  
Produktionsfirma:Kuprofilm (München)
Produzent:Dr. Koch
Dreharbeiten:1922: München, auf dem Speicher eines Hauses in der Tengstraße
Erstverleih:Fulag Film- und Lichtspiel-AG (München)
Länge:2 Akte, 660 m (672 m vor Zensur)
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 14.07.1923, M.01168, Jugendverbot

Titel

Originaltitel (DE) Die Mysterien eines Frisiersalons

Fassungen

Original

Länge:2 Akte, 660 m (672 m vor Zensur)
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 14.07.1923, M.01168, Jugendverbot
 

Prüffassung

Länge:654 m
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (22)

Materialien

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche