Die Perlmutterfarbe

Die Perlmutterfarbe

Deutschland 2008/2009, Spielfilm

Inhalt

Der Schüler Alexander würde so gern den großen Malwettbewerb seiner Schule gewinnen, um seiner Mitschülerin Lotte zu imponieren, in die er verliebt ist. Nach Schulschluss verbringt Alexander seine Zeit am liebsten mit ein paar Klassenkameraden, zu denen neben Lotte auch sein bester Freund, der Klassentüftler Maulwurf, gehört. Als der Zufall ihm Maulwurfs neueste Erfindung, die Perlmutterfarbe, in die Hände spielt, gerät Alexanders Leben aus den Fugen. In der Klasse wird fieberhaft nach dem Dieb gefahndet, aber statt mit der Wahrheit herauszurücken, greift Alexander zu einer Notlüge. Gruber, ein unliebsamer Klassenkamerad, deckt Alexander und nutzt dessen Abhängigkeit für seine Zwecke. Geschickt lenkt er den Verdacht auf die Parallelklasse und tritt eine Hetzkampagne los. Alexander verstrickt sich in ein Lügengespinst und entfernt sich immer weiter von Maulwurf und seinen Freunden, während Gruber die beiden Klassen hinterhältig gegeneinander ausspielt …

Die im Jahr 1931 angesiedelte Geschichte um den Jungen Alexander, der sich wegen einer kleinen Lüge aus Eitelkeit in große Schuld verstrickt, spielt – wie alle Rosenmüller-Filme – in Bayern. Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Roman von Anna Maria Jokl, der im Mikrokosmos Schule die bedrohliche Welt des heraufziehenden Nationalsozialismus einfängt, vor dem Jokl 1933 aus Berlin geflohen war.

Quelle: 59. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marcus H. Rosenmüller
Drehbuch:Marcus H. Rosenmüller, Christian Lerch
hat Vorlage:Anna Maria Jokl (Roman)
Kamera:Torsten Breuer
Szenenbild:Johannes Sternagel, Doerthe Komnick
Maske:Waldemar Pokromski, Anette Keiser
Kostüme:Natascha Curtius-Noss
Schnitt:Georg Söring
Schnitt-Assistenz:Grit Meyer
Ton-Design:Michael Stecher
Ton:Michael Vetter
Mischung:Michael Stecher
Casting:Franziska Aigner-Kuhn
Musik:Gerd Baumann
  
Darsteller: 
Markus KrojerAlexander
Dominik NowakMaulwurf
Zoë Charlotte MannhardtLotte
Benedikt HöslLanger Gruber
Thomas WittmannHugo / Heini
Samuel CakanHeihei
Ferdinand HoferKnockout
Franziska ScheuberMausi
Paul BeckB-Karli
Brigitte HobmeierAlkexanders Mutter Klari
Viola von der BurgFrau Heintze
Adele NeuhauserBuchhändlerin
Gustav-Peter WöhlerHerr Schloder
Johannes SilberschneiderHerr Ramsauer
Josef HaderHerr Ametsbichler
Siegfried ZimmerschiedKonditor Schneider
Christian LerchHerr Gumberger
Gerd LohmeyerHerr Haselböck
Johannes HerrschmannHerr Gruber
Christoph Doering
Xaver RiepertingerZentner
  
Produktionsfirma:die film gmbh (München)
in Co-Produktion mit:Constantin Film Produktion GmbH (München)
Produzent:Robert Marciniak, Dieter Ulrich Aselmann
Co-Produzent:Martin Moszkowicz
Producer:Sophia Aldenhoven, Sophia Aldenhoven
Herstellungsleitung:Andreas Ch. Tönnessen
Produktionsleitung:Thomas Blieninger
Aufnahmeleitung:Manuel Kreuzpaintner
Dreharbeiten:02.2008-04.2008: Franken, Oberpfalz, Niederbayern
Erstverleih:Constantin Film Verleih GmbH (München)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Länge:2826 m, 103 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.12.2008, 116375, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 08.01.2009

Titel

Originaltitel (DE) Die Perlmutterfarbe

Fassungen

Original

Länge:2826 m, 103 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.12.2008, 116375, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 08.01.2009
 

Auszeichnungen

Buster Kinderfilmfestival Kopenhagen 2009
Preis der Kinderjury
 
FBW 2008
Prädikat: Besonders wertvoll