Die Russen kommen

Die Russen kommen

DDR 1968/1987, Spielfilm

Inhalt

Frühjahr 1945 in einem kleinen Ostseebad. Die Bewohner befürchten den Einmarsch der Russen. Der 15-jährige Günter glaubt jedoch fanatisch an den Endsieg und will seinen Beitrag dazu leisten. Er jagt einen geflüchteten Fremdarbeiter und nimmt dafür stolz das "EK II" entgegen.

Dass der Dorfpolizist den Mann erschießt, als er sein Versteck verlässt, findet Günter jedoch nicht in Ordnung. Als die Sowjetarmee kurz darauf den Ort besetzt, wird Günter wegen Mordes an dem Fremdarbeiter verhaftet. Er beteuert zwar seine Unschuld, will aber nicht zum "Verräter" werden. Der Fall wird dennoch aufgeklärt. Der schuldige Dorfpolizist versucht Günter unter Druck zu setzen. Dieser bricht jetzt sein Schweigen. Den feigen Mörder will er nicht länger decken.

Siehe auch: "Karriere" (1968-71)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Heiner Carow
Drehbuch:Claus Küchenmeister, Heiner Carow
Kamera:Jürgen Brauer
Schnitt:Evelyn Carow
Musik:Peter Gotthardt
  
Darsteller: 
Gert Krause-MelzerGünter Walcher
Viktor PerewalowRussischer Junge Igor
Dorothea MeissnerChristine
Norbert ChristianVater Bergschicker
Karla RunkehlMutter Bergschicker
Vsevolod SafonovGolubkow
Rolf LudwigVater Walcher
Lissy TempelhofMutter Walcher
Hans Hardt-HardtloffPolizist
Claus KüchenmeisterWilli
Friedrich HitzerZacharias
Ulrich TeschnerBannführer
Alexander SlobotschikowKulossow
Frank SchenkRitterkreuzträger
Walter RugeMann mit Jägerhut
Peter BauseDeutscher Soldat
Elke BroschJunge Frau
Renate HeymerFrau in der Kino-Loge
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")

Alle Credits

Regie:Heiner Carow
Regie-Assistenz:Harald Fischer
Drehbuch:Claus Küchenmeister, Heiner Carow
hat Vorlage:Egon Richter (Anregung aus der Erzählung "Die Anzeige" aus dem Band "Ferien am Feuer")
Kamera:Jürgen Brauer
Kamera-Assistenz:Erhard Schweda
Standfotos:Franz-Eberhard Daßdorf
Licht:Horst Bochow
Bauten:Alfred Thomalla
Bau-Ausführung:Franz F. Fürst, Jochen Hamann
Außenrequisite:Siegfried Wittke
Maske:Heinz Kosse
Kostüme:Werner Bergemann
Schnitt:Evelyn Carow
Ton:Werner Klein, Hans-Joachim Kreinbrink
Musik:Peter Gotthardt
  
Darsteller: 
Gert Krause-MelzerGünter Walcher
Viktor PerewalowRussischer Junge Igor
Dorothea MeissnerChristine
Norbert ChristianVater Bergschicker
Karla RunkehlMutter Bergschicker
Vsevolod SafonovGolubkow
Rolf LudwigVater Walcher
Lissy TempelhofMutter Walcher
Hans Hardt-HardtloffPolizist
Claus KüchenmeisterWilli
Friedrich HitzerZacharias
Ulrich TeschnerBannführer
Alexander SlobotschikowKulossow
Frank SchenkRitterkreuzträger
Walter RugeMann mit Jägerhut
Peter BauseDeutscher Soldat
Elke BroschJunge Frau
Renate HeymerFrau in der Kino-Loge
  
Sprecher:Joachim Trotz
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")
Produktionsleitung:Dieter Dormeier
Aufnahmeleitung:Wolfgang Glomm
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2612 m, 95 min
Format:35mm, Cine
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 03.12.1987, Berlin, International

Titel

Originaltitel (DD) Die Russen kommen

Fassungen

Original

Länge:2612 m, 95 min
Format:35mm, Cine
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 03.12.1987, Berlin, International
 

Formatfassung

Format:DCP
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.01.2016, Berlin, IFF