Die Taube auf dem Dach

Die Taube auf dem Dach

DDR 1972/1973, Spielfilm

Inhalt

Die junge, ledige Bauleiterin Linda Hinrichs stellt sich viele Fragen über die Liebe, zum Beispiel ob sich romantische Vorstellungen vom Glück und die Realität vereinen lassen. Auf einer Baustelle lernt die Mecklenburgerin zwei ganz unterschiedliche Männer kennen. Der Baubrigadier Hans Böwe hilft gerade dabei, im Süden der DDR moderne Plattenbauten zu errichten. Es ist nicht seine erste Baustelle, er reist viel herum und hat seinen Platz im Leben noch immer nicht gefunden. Er macht Linda einen Heiratsantrag. Linda ist sich aber nicht sicher, woraufhin sich Hans erst einmal betrinkt. Außerdem lernt Linda den Studenten Daniel kennen und ist fasziniert von seiner Spontanität und seinem Idealismus. So sammelt er auf einem Tanzabend Spenden für Vietnam. Und auf den Vorwurf, er würde die Spendengelder für sich selbst behalten, reagiert er schon mal handgreiflich. Beide Männer berühren in Linda viele Fragen, die sie sich über ihr eigenes Leben stellt.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Iris Gusner
Kamera:Roland Gräf
Schnitt:Helga Krause
Musik:Gerhard Rosenfeld
  
Darsteller: 
Heidemarie WenzelLinda Hinrichs
Günter NaumannHans Böwe
Andreas GrippDaniel
Annelene HischerFrau in der Bar
Christian SteyerTrompeter
Erika KöllingerErika
Monika LennartzSchallplattenverkäuferin
Lotte LoebingerLindas Mutter
Heinz ScholzLindas Vater
Herbert KöferGlaskugelfabrikant
Hilmar BaumannPlattenwerker
Wolfgang GreeseForstwirtschaftsleiter
Jürgen KlaußFernando
Erika KöllingerErika, Kranführerin
Katrin MartinSteffi, Böwes Tochter
Hilmar BaumannAbsatzleiter im Plattenwerk
Christa LöserSekretärin von Linda
Helmut GaußHerr Kramer
Simon HarikKerim
Margarete TaudteDaniels Mutter
Willi NeuenhahnArthur, Böwes großer Kollege
Günter RügerGünter, Böwes schmaler Kollege
Inken GusnerKind Elke
Amina GusnerKind Sabine
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")

Alle Credits

Regie:Iris Gusner
Drehbuch-Mitarbeit:Regine Kühn
Szenarium:Iris Gusner
Dramaturgie:Dieter Wolf
Kamera:Roland Gräf
Kameraführung:Jürgen Lenz
Kamera-Assistenz:Norbert Kuhröber
Standfotos:Klaus Goldmann
Bauten:Marlene Maria Willmann
Bau-Ausführung:Dieter Döhl
Maske:Gerhard Petri, Franziska Zorn
Kostüme:Günter Pohl
Schnitt:Helga Krause
Ton:Klaus Wolter, Helga Kadenbach, Werner Schulze
Musik:Gerhard Rosenfeld
  
Darsteller: 
Heidemarie WenzelLinda Hinrichs
Günter NaumannHans Böwe
Andreas GrippDaniel
Annelene HischerFrau in der Bar
Christian SteyerTrompeter
Erika KöllingerErika
Monika LennartzSchallplattenverkäuferin
Lotte LoebingerLindas Mutter
Heinz ScholzLindas Vater
Herbert KöferGlaskugelfabrikant
Hilmar BaumannPlattenwerker
Wolfgang GreeseForstwirtschaftsleiter
Jürgen KlaußFernando
Erika KöllingerErika, Kranführerin
Katrin MartinSteffi, Böwes Tochter
Hilmar BaumannAbsatzleiter im Plattenwerk
Christa LöserSekretärin von Linda
Helmut GaußHerr Kramer
Simon HarikKerim
Margarete TaudteDaniels Mutter
Willi NeuenhahnArthur, Böwes großer Kollege
Günter RügerGünter, Böwes schmaler Kollege
Inken GusnerKind Elke
Amina GusnerKind Sabine
  
Synchronsprecher:Irén Sütö (Inge Keller, Frau Dr. Sommer)
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")
Produktionsleitung:Fritz Brix
Aufnahmeleitung:Lutz Wittke
Erstverleih:Progress Film-Verleih GmbH (Berlin)
Aktueller Verleih:defa-spektrum Filmverleih GmbH (Berlin)
Länge:2464 m, 90 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 07.10.1990, Berlin, Babylon

Titel

Originaltitel (DD) Die Taube auf dem Dach
Weiterer Titel (DD) Daniel

Fassungen

Original

Länge:2464 m, 90 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 07.10.1990, Berlin, Babylon
 

Verleihfassung

Länge:82 min
Format:1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.05.2010, 122836, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 09.09.2010, Wiederaufführung