Die Unerzogenen

Die Unerzogenen

Deutschland 2005-2007, Spielfilm

Inhalt

Als die leichtlebigen und unsteten Eltern der 14-jährigen Stevie beschließen, aufs Land zu ziehen, erhofft sich die Teenagerin davon einen Schritt in Richtung bürgerlicher "Normalität". Aber auch in der neuen Umgebung gelingt es den Eltern nicht, ihre hedonistische Späthippie-Attitüde und ihre verantwortungslose Einstellung zum Leben aufzugeben. Um bei den Menschen im Dorf einen guten Eindruck zu machen, erfindet Stevie sich ein neues, eindrucksvolles Leben und erzählt, dass sie eine Diplomatentochter sei. Als ihre Eltern jedoch beginnen, mit illegalen Geschäften die Haushaltskasse aufzubessern und Freunde von ihnen beginnen, Haus und Hof zu belagern, droht Stevies Lügengebäude in sich zusammen zu stürzen. Das Mädchen erkennt, dass sie sich in der absolut freien und doch beengenden Welt ihres Elternhauses behaupten muss, um endlich ihren eigenen Weg zu finden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Pia Marais
Drehbuch:Horst Markgraf, Pia Marais
Kamera:Diego Martínez Vignatti
Kamera-Assistenz:Rolf Rosendahl
Szenenbild:Petra Barchi
Außenrequisite:Michael Kalden
Innenrequisite:Sabine Feldmann
Maske:Claudia Schaaf
Kostüme:Julia Koep, Juliane Brandes
Schnitt:Daniela Boch, Mona Bräuer
Schnitt-Assistenz:Vanessa Rossi
Ton:Andreas Hildebrandt
Ton-Assistenz:Suza Fettweiß
Geräusche:Carsten Richter
Mischung:Reinhard Sydow
Casting:Géraldine Bajard
Musik:Jochen Arbeit, Yoyo Röhm, Horst Markgraf
  
Darsteller: 
Céci ChuhStevie
Birol ÜnelAxel
Pascale SchillerLily
Georg FriedrichIngmar
Joana PreissLouise
Joseph MalerbaEric
Johanna GastdorfDr. Irm Branzger
Dieudonne KabongaDidier
David KönenBenny
Madlene NiesytEdith
Laura HentschelKim
Dominique WegnerKai
Janosch LitzingerMicha
  
Produktionsfirma:Pandora Filmproduktion GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart)
Produzent:Claudia Steffen, Christoph Friedel
Redaktion:Andrea Hanke (WDR), Sabine Holtgreve (SWR)
Produktionsleitung:Elke Sasserath
Dreharbeiten:05.09.2005-16.10.2005: Köln, Belgien
Erstverleih:Real Fiction Filmverleih (Köln)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:95 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 03.12.2007, 112376, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 27.01.2007, Rotterdam, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 27.12.2007;
TV-Erstsendung (DE): 27.07.2009, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Die Unerzogenen
Arbeitstitel (DE) August und alles danach

Fassungen

Original

Länge:95 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 03.12.2007, 112376, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 27.01.2007, Rotterdam, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 27.12.2007;
TV-Erstsendung (DE): 27.07.2009, ARD
 

Auszeichnungen

Preis der deutschen Filmkritik 2007 2008
Bestes Spielfilmdebut
 
Crossing Europe Festival Linz 2007
Hauptpreis
 
IFF Rotterdam 2007
Tiger Award
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Materialien

Besucherzahlen

4.383 (Stand: Januar 2008)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche