Die Weber

Die Weber

Deutschland 1927, Spielfilm

Inhalt

Im dunklen Abnehmerraum des Fabrikanten Dreißiger stehen die armen Weber, um ihre „Webe“ abzuliefern. Es ist immer dasselbe Ritual: Waage - Prüfung - Auszahlung mit Abzug. Über ihre Existenz entscheidet Pfeiffer, Dreißigers rechte Hand. Als der rothaarige Bäcker dran ist, kommt es zur Auseinandersetzung, und Pfeiffer ruft Dreißiger zu Hilfe. Bäcker bekommt sein Geld, aber in Zukunft keine Arbeit mehr. Der Rest der Weber darf zum halben Lohn weiterarbeiten.

Da kommt der ehemalige Soldat Moritz Jäger aus der Stadt zurück und feuert sie an, mit dem Dreißigerlied auf den Lippen, durch das ganze Dorf zu ziehen. Bis hin zu Dreißigers Haus, der dem Aufstand mit seiner Familie gerade noch entkommen kann.

Nachdem die aufständischen Weber das Haus zerstört haben, geht es weiter ins nächste Dorf, wo die mechanische Weberei steht. Dieser Betrieb halbiert ihren geringen Lohn noch einmal. Sie stürmen die Fabrik. Nun wird das Militär gegen sie eingesetzt, doch die Weber behalten die Oberhand. Ihr Kampf um das tägliche Brot geht weiter.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Friedrich Zelnik
Drehbuch:Fanny Carlsen, Willy Haas
Kamera:Frederik Fuglsang, Friedrich Weinmann
Musik:Willy Schmidt-Gentner (Bei der Uraufführung)
  
Darsteller: 
Paul WegenerFabrikant Dreißiger
Valeska StockFrau Dreißiger
Hermann PichaBaumert
Camilla von HollayTochter Bertha Baumert
Arthur KraußneckAlter Weber Hilse
Hans Heinrich von TwardowskiSohn Gottlieb Hilse
Dagny ServaesGottliebs Frau Luise Hilse
Wilhelm DieterleMoritz Jäger
Theodor LoosWeber Bäcker
Georg JohnAnsorge
Georg BurghardtPastor Kittelhaus
Hanne BrinkmannFrau Kittelhaus
Julius BrandtNeumann
Emil LindKontrolleur Peifer
Hertha von WaltherTochter Emma Baumert
Hans SternbergGendarm Kutsche
Willy KruszinskiPolizeimeister
Emil BirronKönig Wilhelm IV.
Hertha von WaltherTochter Emma Baumert
Georg Gartz
Gerhard Ritterband
Lya Mara
  
Produktionsfirma:Friedrich-Zelnik-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Friedrich Zelnik

Alle Credits

Regie:Friedrich Zelnik
Drehbuch:Fanny Carlsen, Willy Haas
hat Vorlage:Gerhart Hauptmann (Bühnenstück)
Kamera:Frederik Fuglsang, Friedrich Weinmann
Bauten:Andrej Andrejew
Kunstmaler:George Grosz (Ausstattungsentwurf)
Maske:George Grosz (Maskenentwurf)
Frisuren:Paul Dannenberg
Musik:Willy Schmidt-Gentner (Bei der Uraufführung)
  
Darsteller: 
Paul WegenerFabrikant Dreißiger
Valeska StockFrau Dreißiger
Hermann PichaBaumert
Camilla von HollayTochter Bertha Baumert
Arthur KraußneckAlter Weber Hilse
Hans Heinrich von TwardowskiSohn Gottlieb Hilse
Dagny ServaesGottliebs Frau Luise Hilse
Wilhelm DieterleMoritz Jäger
Theodor LoosWeber Bäcker
Georg JohnAnsorge
Georg BurghardtPastor Kittelhaus
Hanne BrinkmannFrau Kittelhaus
Julius BrandtNeumann
Emil LindKontrolleur Peifer
Hertha von WaltherTochter Emma Baumert
Hans SternbergGendarm Kutsche
Willy KruszinskiPolizeimeister
Emil BirronKönig Wilhelm IV.
Hertha von WaltherTochter Emma Baumert
Georg Gartz
Gerhard Ritterband
Lya Mara
  
Produktionsfirma:Friedrich-Zelnik-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Deutsches Lichtspiel-Syndikat AG (D.L.S.) (Berlin)
Produzent:Friedrich Zelnik
Aufnahmeleitung:Alfred Kern
Dreharbeiten:17.02.1927-06.04.1927:
Verleih:Phoebus-Film AG (München)
Erstverleih:Deutsches Lichtspiel-Syndikat AG (D.L.S.) (Berlin)
Länge:2538 m, 93 min bei 24 b/s
Format:35mm
Bild/Ton:s/w
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.05.1927, Berlin, Capitol

Titel

Originaltitel (DE) Die Weber
Untertitel Schauspiel aus den 40er Jahren von Gerhart Hauptmann

Fassungen

Original

Länge:2538 m, 93 min bei 24 b/s
Format:35mm
Bild/Ton:s/w
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.05.1927, Berlin, Capitol
 

Prüffassung

Länge:7 Akte, 2660 m, 98 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 06.05.1927, Jugendverbot