Donner, Blitz und Sonnenschein

Donner, Blitz und Sonnenschein

Deutschland 1936, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der Schneider Huckebein ist dem Gutsbesitzer Greizinger ein Dorn im Auge: Nicht nur schuldet Huckebein Greizinger noch 100 Mark, Huckebeins Tochter und Greizingers Sohn sind auch noch ineinander verliebt! Zuerst entwickelt sich ein Verwirrspiel um einen falschen Hundertmarkschein, den Huckebein in Greizingers Weste findet und versehentlich in die Weste des Tanzlehrers zurücksteckt. Dann macht Huckebeins Geselle Franzl Greizinger weis, der Brunnen auf Huckebeins Grundstück enthalte wertvolles Jodwasser. Greizinger schließt mit Huckebein einen Vertrag über den Kauf des Grundstücks. Als Greizinger später erfährt, dass er hereingelegt wurde, will er das Geschäft wieder rückgängig machen. Aber derweil erfährt Huckebein, dass sein Grundstück tatsächlich wertvolles Mineral enthält. Da bietet er Greizinger an, den Kaufvertrag rückgängig zu machen unter der Bedingung, dass ihre Kinder heiraten dürfen. Nun ist der Schneider seine Geldsorgen los, die Kinder sind glücklich, und Greizinger wurde wirklich hereingelegt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Erich Engels
Drehbuch:Max Neal, Erich Engels
Kamera:Edgar S. Ziesemer
Schnitt:Johanna Schmidt
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Karl ValentinSchneidermeister Huckebein
Liesl KarlstadtSeine Frau Barbara
Ilse PetriIhre Tochter Evi
Reinhold BerntFranzi, Gehilfe bei Huckebein
Hans LeibeltGreizinger, Gutsbesitzer
Volker von CollandeSein Sohn Andreas
Albert FlorathKrugwirt und Kramladenbesitzer
Käte HaackSeine Frau Wally
Käte MerkIhre Nichte Rosa
Gerhard BienertIngenier Poppe
Martha ZieglerMoni, Wirtschafterin bei Greizinger
Hans HaldenKomissar
Else Wunsch1. Tanzpartner
Hans Weidecker2. Tanzpartner
Ilse Rose-Vollborn
Klaus Pohl
Walter Doerry
Gerti Ober
Lucie Euler
Hanni Weisse
Sylvia Prillinger
  
Produktionsfirma:N.F.K. Neue Film KG Erich Engels (Berlin)
Produzent:Erich Engels

Alle Credits

Regie:Erich Engels
Drehbuch:Max Neal, Erich Engels
hat Vorlage:Max Neal (Bühnenstück "Der Hunderter im Westentaschl")
Kamera:Edgar S. Ziesemer
Bauten:Heinrich Richter, Paul Markwitz
Schnitt:Johanna Schmidt
Ton:Martin Müller
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Karl ValentinSchneidermeister Huckebein
Liesl KarlstadtSeine Frau Barbara
Ilse PetriIhre Tochter Evi
Reinhold BerntFranzi, Gehilfe bei Huckebein
Hans LeibeltGreizinger, Gutsbesitzer
Volker von CollandeSein Sohn Andreas
Albert FlorathKrugwirt und Kramladenbesitzer
Käte HaackSeine Frau Wally
Käte MerkIhre Nichte Rosa
Gerhard BienertIngenier Poppe
Martha ZieglerMoni, Wirtschafterin bei Greizinger
Hans HaldenKomissar
Else Wunsch1. Tanzpartner
Hans Weidecker2. Tanzpartner
Ilse Rose-Vollborn
Klaus Pohl
Walter Doerry
Gerti Ober
Lucie Euler
Hanni Weisse
Sylvia Prillinger
  
Produktionsfirma:N.F.K. Neue Film KG Erich Engels (Berlin)
Produzent:Erich Engels
Produktionsleitung:Otto Jahn
Aufnahmeleitung:William Neugebauer
Dreharbeiten:08.1936-09.1936: Terra-Atelier, Berlin-Marienfelde
Erstverleih:Terra-Filmverleih GmbH (Berlin)
Länge:2503 m, 91 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.10.1936, B.43722, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.10.1936, München, Atlantik-Filmpalast;
Aufführung (DE): 22.12.1936, Berlin, U.T. Kurfürstendamm, U.T. Primus-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Donner, Blitz und Sonnenschein

Fassungen

Original

Länge:2503 m, 91 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.10.1936, B.43722, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.10.1936, München, Atlantik-Filmpalast;
Aufführung (DE): 22.12.1936, Berlin, U.T. Kurfürstendamm, U.T. Primus-Palast
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Literatur

KOBV-Suche