Eine deutsche Karriere. Rückblicke auf unser Jahrhundert

Eine deutsche Karriere. Rückblicke auf unser Jahrhundert

DDR 1987, Dokumentarfilm

Inhalt

Das Leben des Großadmirals Karl Dönitz wird in Zeitdokumenten rekapituliert. Kurz vor Kriegsende Hitlers Nachfolger geworden, wird er als Kriegsverbrecher zu zehn Jahren Haft verurteilt und steigt danach bei der bundesdeutschen Marine zur Symbolfigur auf. Der Film geht vor allem der Frage nach, welche gesellschaftspolitischen Voraussetzungen solche "Karrieren" möglich machen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Karl Gass
Drehbuch:Karl Gass, Klaus Wischnewski
Dramaturgie:Klaus Wischnewski
Trick-Kamera:Dieter Kühne
Schnitt:Christel Gass
Ton:Andreas Walter, Helga Kadenbach
Recherche:Robert Rüdiger (Dokumentation), Gunter Voigt (Dokumentation)
Musik:Wolfgang Schoor
Sprecher:Wolfgang Dehler, Klaus Feldmann, Ernst Meincke, Lothar Schellhorn, Klaus Piontek
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Dokumentarfilme (Berlin/DDR)
Produktionsleitung:Jürgen Draheim, Gerhard Knopfe
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:3072 m, 113 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 08.04.1988;
Aufführung (DE): 08.10.1988, Mannheim, IFF

Titel

Originaltitel (DD) Eine deutsche Karriere. Rückblicke auf unser Jahrhundert
Weiterer Titel (DD BG) Eine deutsche Karriere

Fassungen

Original

Länge:3072 m, 113 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 08.04.1988;
Aufführung (DE): 08.10.1988, Mannheim, IFF
 

Auszeichnungen

DDR-Prädikat 1988
Prädikat: Besonders wertvoll
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche