Eine Tat mit Vorbedacht

Eine Tat mit Vorbedacht

Deutschland 1937/1938, Kurz-Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Alfred Stöger
Drehbuch:Hanns Marschall
Kamera:Günther L. Arko
  
Darsteller: 
Ludwig Manfred LommelMeister Groot, Tischlermeister
Anneliese WürtzMathilde, seine Frau
Hedi LippererLiesbeth, seine Tochter
Franz FiedlerMertens, Steuersekretär
Ethel ReschkeRieke, Magd
Reinhold BerntHagens, Assessor
Ewald WenckMöller, Gendarm
Willy Meyer-SandenNachbar Petersen
Günther BrackmannFritz, Lehrjunge
  
Produktionsfirma:K.U.-Filmproduktions- und Vertriebs-GmbH, Ulrich & Neuß (Berlin)
Produzent:Kurt Ulrich, Fritz Neuss

Alle Credits

Regie:Alfred Stöger
Drehbuch:Hanns Marschall
Kamera:Günther L. Arko
Bauten:Paul Markwitz
  
Darsteller: 
Ludwig Manfred LommelMeister Groot, Tischlermeister
Anneliese WürtzMathilde, seine Frau
Hedi LippererLiesbeth, seine Tochter
Franz FiedlerMertens, Steuersekretär
Ethel ReschkeRieke, Magd
Reinhold BerntHagens, Assessor
Ewald WenckMöller, Gendarm
Willy Meyer-SandenNachbar Petersen
Günther BrackmannFritz, Lehrjunge
  
Produktionsfirma:K.U.-Filmproduktions- und Vertriebs-GmbH, Ulrich & Neuß (Berlin)
Produzent:Kurt Ulrich, Fritz Neuss
Länge:562 m, 21 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 17.02.1938, B.47638, Jugendfrei / Feiertagsverbot

Titel

Originaltitel (DE) Eine Tat mit Vorbedacht. Kein Kriminalfilm mit Ludwig Manfred Lommel, der um 1900 spielt

Fassungen

Original

Länge:562 m, 21 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 17.02.1938, B.47638, Jugendfrei / Feiertagsverbot
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche