Electroboy

Electroboy

Deutschland / Schweiz 2013/2014, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die ungewöhnliche Lebens- und Familiengeschichte des Schweizers Florian Burkhardt, der in verschiedensten Berufen Erfolge feiert, zugleich aber an erheblichen psychischen Problemen leidet. Mitte der 1990er Jahre gründete er nach dem Schulabschluss eine erfolgreiche Snowboard-Zeitschrift und arbeitete als Journalist. Schließlich zog er nach Los Angeles, von wo er eine internationale Modelkarriere startete. Ende der 1990er Jahre ging er nach Zürich, studierte Multimedia-Design und avancierte zu einem Internetpionier. Zugleich wurde er von Angstpsychosen gequält und begab sich in eine psychiatrische Klinik. Immer wieder wechselte er die Milieus und Karrieren. Ab 2004 organisierte er unter dem Künstlernamen "electroboy" Partys, bei denen Kunst und Musik eine gleichberechtigte Rolle spielen sollten. Zu seinen weiteren Tätigkeiten gehören unter anderem Mode- und Grafikdesign, das Verfassen eines Buchs, die Gründung einer Musikzeitschrift und das Produzieren von CDs mit elektronischer Musik. Der Film zeichnet das Porträt eines Mannes, dessen atemlose Lebensführung nicht zuletzt auch eine Flucht vor sich selbst bedeutet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marcel Gisler
Drehbuch:Marcel Gisler (Konzept)
Dramaturgie:Herbert Schwarze (Beratung)
Kamera:Peter Indergand
Standfotos:Marcel Gisler, Marcel Gisler
Titelgrafik:Sophia Murer
Schnitt:Thomas Bachmann
Ton-Schnitt:Felix Bussmann
Ton-Design:Felix Bussmann
Ton:Reto Stamm, Marco Teufen (Indien), Caleb Mose (Los Angeles)
Mischung:Sound Design Studios (Bern), Felix Bussmann
Musik:Balduin (DE)
Mitwirkung:Florian Burkhardt
Produktionsfirma:Büchner Filmproduktion GbR (Hamburg), Langfilm AG (Zürich)
in Co-Produktion mit:Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam), Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Anne-Catherine Lang, Olivier Zobrist
Executive Producer:Anne-Catherine Lang, Olivier Zobrist
Aufnahmeleitung:Anne-Catherine Lang, Daniel Honnegger, Lea Gerber
Dreharbeiten:15.04.2013-16.08.2013: Schweiz, Deutschland, USA, Indien
Erstverleih:déjà-vu Film UG (Hamburg)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Zürcher Filmstiftung (Zürich)
Länge:113 min
Format:DCP, 1:1,77
Bild/Ton:Farbe + s/w, Dolby
Aufführung:Uraufführung (CH): 08.2014, Locarno, IFF;
Aufführung (DE): 09.05.2015, München, Internationales Dokumentarfilmfestival;
Kinostart (DE): 26.11.2015

Titel

Originaltitel (DE CH) Electroboy

Fassungen

Original

Länge:113 min
Format:DCP, 1:1,77
Bild/Ton:Farbe + s/w, Dolby
Aufführung:Uraufführung (CH): 08.2014, Locarno, IFF;
Aufführung (DE): 09.05.2015, München, Internationales Dokumentarfilmfestival;
Kinostart (DE): 26.11.2015
 

Auszeichnungen

DOK München 2015
Publikumspreis
 
Schweizer Filmpreis 2015
Beste Montage
Bester Dokumentarfilm
 
Zürcher Filmpreise 2014
Zürcher Filmpreis
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (8)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche