Emden geht nach USA. 2. Wir können so viel

Emden geht nach USA. 2. Wir können so viel

BR Deutschland 1975/1976, TV-Dokumentarfilm

Inhalt

Der zweite Teil des vierteiligen Dokumentarfilms "Emden geht nach USA" über die Krise der bundesdeutschen Automobil-Industrie im Sommer 1975, als wichtige Arbeitsplätze der ostfriesischen Region um Emden durch drohende Entlassungen und Aufhebungsverträge in Gefahr waren, weil der VW-Konzern ein Zweigwerk in den USA errichten wollte.

Der Film beobachtet Reaktionen der Arbeiter und verfolgt die Überlegungen mit, wie man sich zur Wehr setzen kann. "Wir können so viel" zeigt, wie die IG Metall beschließt, für Ostfriesland eine Kundgebung gegen die Arbeitslosigkeit zu veranstalten. Der günstigste Termin dafür und die Aktivierung der Teilnehmer werden beraten. Gleichzeitig entstehen im VW-Werk Spannungen, weil – ein halbes Jahr nach Massenentlassungen – durch steigende Nachfrage nach Autos Sonderschichten notwendig werden.
Prequel/Sequel: "Emden geht nach USA. 1. Abbauen, Abbauen", 1975/6; "3. Voll rein", 1975/76; "4. Und nun kommst du", 1975-1977, alle von Klaus Wildehahn.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Klaus Wildenhahn
Drehbuch:Gisela Tuchtenhagen, Klaus Wildenhahn (Konzeption)
Idee:Klaus Wildenhahn
Stoff:Klaus Wildenhahn (Konzeption), Gisela Tuchtenhagen (Konzeption)
Kommentar:Klaus Wildenhahn
Kamera:Gisela Tuchtenhagen
Schnitt:Beate Hugk
Schnitt-Assistenz:Sibylle Liebau
Ton:Klaus Wildenhahn
Sprecher:Klaus Wildenhahn
Produktionsfirma:Norddeutscher Rundfunk (NDR) (Hamburg), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Klaus Schönfeld, Hans-Geert Falkenberg
Redaktion:Horst Königstein, Angelika Wittlich
Produktionsleitung:Claus Trollmann
Dreharbeiten:1975: Emden und Umgebung [Sommer bis Herbst]
Erstverleih:Stiftung Deutsche Kinemathek (SDK) (Berlin)
Länge:681 m, 60 min bei 25 b/s
Format:16mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.07.1976, Berlin, IFF - Internationales Forum des jungen Films;
TV-Erstsendung (DE): 27.12.1976, West 3

Titel

Originaltitel (DE) Emden geht nach USA. 2. Wir können so viel
Weiterer Titel (DE) Wir können so viel (2. Teil)

Fassungen

Original

Länge:681 m, 60 min bei 25 b/s
Format:16mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.07.1976, Berlin, IFF - Internationales Forum des jungen Films;
TV-Erstsendung (DE): 27.12.1976, West 3