Es geht um die Wurst

Es geht um die Wurst

DDR 1955, Kurz-Spielfilm

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Harald Röbbeling
Drehbuch:Harald Röbbeling
Kamera:Walter Fehdmer
Schnitt:Charlotte Peschlow
  
Darsteller: 
Erwin GeschonneckLeo Weiß, Friseur
Hannelore WüstTinchen, sein Frau
Horst KubeKarl Wotan, Postangestellter
Marianne WünscherRosa, dessn Frau
Toni MeitzenHeinrich Hund
Jean BrahnWirt
Teddy WulffKunde
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Produktionsgruppe "Satirischer Kurzfilm")

Alle Credits

Regie:Harald Röbbeling
Regie-Assistenz:Heinz Bonacker
Drehbuch:Harald Röbbeling
Kamera:Walter Fehdmer
Bauten:Harald Horn
Maske:Paul Albert Lange
Schnitt:Charlotte Peschlow
Ton:Rolf Schwarze
Musik-Bearbeitung:Kurt Grottke
  
Darsteller: 
Erwin GeschonneckLeo Weiß, Friseur
Hannelore WüstTinchen, sein Frau
Horst KubeKarl Wotan, Postangestellter
Marianne WünscherRosa, dessn Frau
Toni MeitzenHeinrich Hund
Jean BrahnWirt
Teddy WulffKunde
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Produktionsgruppe "Satirischer Kurzfilm")
Redaktion:Georg Honigmann
Produktionsleitung:Charlotte Herwig
Aufnahmeleitung:Helmut Bransky, S. Riemer
Dreharbeiten:27.06.1955-29.06.1955:
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:237 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Lichtton
Prüfung/Zensur:Zensur (DD): 22.07.1955, A-Protokoll 0245/55, Zulassung / Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DD): 09.09.1955, Berlin

Titel

Originaltitel (DD) Es geht um die Wurst
Reihentitel (DD) Das Stacheltier

Fassungen

Original

Länge:237 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Lichtton
Prüfung/Zensur:Zensur (DD): 22.07.1955, A-Protokoll 0245/55, Zulassung / Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DD): 09.09.1955, Berlin
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche