Es

Es

BR Deutschland 1965/1966, Spielfilm

Inhalt

Ulrich Schamonis erster abendfüllender Spielfilm ist eines der ersten Werke des Jungen Deutschen Films: Sabine Sinjen und Bruno Dietrich spielen eine Architekturzeichnerin und einen Grundstücksmakler, die als unverheiratetes Paar in Berlin zusammen leben. Als die Frau ein Kind erwartet, gerät das Paar, das sich stets betont locker und unbürgerlich gibt, in eine Krise. Sie verheimlicht ihre Schwangerschaft , und er erfährt es erst nach der Abtreibung.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Ulrich Schamoni
Drehbuch:Ulrich Schamoni
Kamera:Gérard Vandenberg
Schnitt:Heidi Genée
Musik:Hans Posegga
  
Darsteller: 
Sabine SinjenHilke Pohlschmidt
Bruno DietrichManfred Palm
Horst Manfred AdloffManfreds Chef
Harry GillmannVater Pohlschmidt
Inge HerbrechtMutter Pohlschmidt
Werner SchwierEin Angler
Ulrike UllrichClaudia
Tilla DurieuxTante des Chefs
Rolf ZacherFestredner
Robert MüllerHilkes Großvater
Will TremperKunde von Manfred in der Bar
Bernhard MinettiKunde von Manfred
Ernst NeubauerSenator
Marcel MarceauMann im Aquarium
Pfarrer Wolfgang SeePfarrer
Ulrich SchamoniClaudias Mann
Bruno MichalkMaklerkunde
Gudrun GundelachApothekerin
Ernst JacobiBuchhändler
Josef ThuisMaklerkunde
Annemarie WeberÄrztin
Heidi GenéeManfreds ehemalige Freundin
Ulrich SchamoniMann von Hilkes Freundin
  
Produktionsfirma:Horst Manfred Adloff-Filmproduktion (Berlin)
Produzent:Horst Manfred Adloff

Alle Credits

Regie:Ulrich Schamoni
Regie-Assistenz:Heidi Genée
Script:Dagmar Sowa
Drehbuch:Ulrich Schamoni
Kamera:Gérard Vandenberg
Kamera-Assistenz:Klaus Jahnel, Dagmar Sowa
Standfotos:Michael Marton, Gerd Conradt
Maske:Klaus Jahnel
Kostüme:Ariane Koch
Schnitt:Heidi Genée
Ton:Sepp Schiller, Siegfried B. Glöckler
Sonstiges Sonstiges:Siegfried Glöckner (Technik)
Musik:Hans Posegga
  
Darsteller: 
Sabine SinjenHilke Pohlschmidt
Bruno DietrichManfred Palm
Horst Manfred AdloffManfreds Chef
Harry GillmannVater Pohlschmidt
Inge HerbrechtMutter Pohlschmidt
Werner SchwierEin Angler
Ulrike UllrichClaudia
Tilla DurieuxTante des Chefs
Rolf ZacherFestredner
Robert MüllerHilkes Großvater
Will TremperKunde von Manfred in der Bar
Bernhard MinettiKunde von Manfred
Ernst NeubauerSenator
Marcel MarceauMann im Aquarium
Pfarrer Wolfgang SeePfarrer
Ulrich SchamoniClaudias Mann
Bruno MichalkMaklerkunde
Gudrun GundelachApothekerin
Ernst JacobiBuchhändler
Josef ThuisMaklerkunde
Annemarie WeberÄrztin
Heidi GenéeManfreds ehemalige Freundin
Ulrich SchamoniMann von Hilkes Freundin
  
Produktionsfirma:Horst Manfred Adloff-Filmproduktion (Berlin)
Produzent:Horst Manfred Adloff
Produktionsleitung:Peter Genée
Aufnahmeleitung:Siegfried Hofbauer
Produktions-Assistenz:Rolf Zacher
Dreharbeiten:09.09.1965-10.10.1965: Berlin/West
Erstverleih:Atlas Filmverleih GmbH (Duisburg)
Späterer Verleih:Obelisk Filmverleih GmbH (München)
Länge:2356 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 01.12.1965, 34291, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.03.1966, Berlin, Atelier am Zoo;
TV-Erstsendung (DE): 20.11.1969, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Es
Arbeitstitel (DE) Zwei Zimmer Küche Bad

Fassungen

Original

Länge:2356 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 01.12.1965, 34291, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.03.1966, Berlin, Atelier am Zoo;
TV-Erstsendung (DE): 20.11.1969, ZDF
 

Auszeichnungen

Fédération Socialiste de Ciné-clubs, Brüssel 1966
Bester sozialkritischer Film
 
Deutscher Filmpreis 1966
Filmband in Gold, Bester Nachwuchsschauspieler
Filmband in Silber, Abendfüllende Spielfilme
Filmband in Gold, Beste Kamera
Filmband in Gold, Beste Hauptdarstellerin
Filmband in Gold, Beste Regie
 
Edinburgh Filmfestival 1966
Diplome de Mérit
 
FBW 1966
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (11)

Literatur

KOBV-Suche