Falschmünzer

Falschmünzer

Deutschland 1940, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Eine Fälscherbande, die von der Schweiz aus gefälschte Banknoten in Umlauf bringt, erpresst den Grafiker Herbert Engelke, für sie zu arbeiten. Doch als Herbert erlebt, wie ein einfacher Toilettenmann, der einen gefälschten Geldschein angenommen hat, sich deswegen erhängt, geht er zur Polizei. Die schöne Betrügerin Juliette Balouet, die für die Fälscher arbeitet und sich in Italien in den Professor Bassi verliebt, möchte sich gerne aus der Bande lösen, wird aber enttarnt. Der Polizei gelingt es schließlich, die Fälscherbande zu verhaften. Juliette begeht Selbstmord, Herbert ist wieder ein freier Mann.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hermann Pfeiffer
Drehbuch:Per Schwenzen, Walter Maisch
Kamera:Walter Pindter
Schnitt:Alexandra Anatra
Musik:Michael Jary
  
Darsteller: 
Kirsten HeibergJuliette Balouet, Betrügerin
Rudolf FernauGaston de Frossard, Kopf der Fälscherbande
Karin HimboldtHanna, Kunstschülerin
Hermann BrixHerbert Engelke, Grafiker
Theodor LoosProfessor Bassi
Hermann SpeelmansKarl Bergmann alias Harry Gernreich
Leo PeukertJohann Weidling
Lutz GötzPoppinger, Viehhändler
Axel MonjéObersturmführer Dr. Bradt, Kriminalkommissar
Max GülstorffZeltlin, Kriminalinspektor aus Zürich
Ingeborg von KusserowElse Bornemann
Peter ElsholtzGert, Fälscher
Jakob TiedtkePapa Schmidt, Toilettenmann
Hans StiebnerNico, Fälscher
Oscar SaboOskar, Komplize der Bande in Berlin
Bruno HübnerHubert Bonifatius, ein bekannter der Schwestern Lieb
Olga EnglAntonie Lieb, Inhaberin des Schuhgeschäfts
Julia SerdaElvira, Mitinhaberin des Schuhgeschäfts
Christa DiltheyJuliette, Zofe auf Schloß Hohenegg
Franz ArzdorfKellner im Berliner Restaurant
Walter BechmannHoteldiener in Zürich
Friedrich BeugHandlanger in der Fälscherbande
Heinz BerghausWilly, der Kneipenwirt
Eduard BornträgerHotelportier
Erich DunskusTaxichauffeur
Fritz EckertKriminalbeamter im Polizeilabor
Wilhelm Egger-SellHotelportier
Fred GoebelKellner im Berliner Restaurant
Knut HartwigKriminalbeamter, der Poppinger verhört
Oskar HöckerPolizist am Revier
Fred KösterPaketbote im Züricher Hotel
Hermann Mayer-FalkowPolizeibeamter in Uniform
Paul MederowTomaselli, Kunstsammler
Michael von NewlinskiKellner im Berliner Restaurant
Georg A. ProféKellner im Berliner Restaurant
Klaus PohlStraßenzeitungsverkäufer
Walter PosePolizist am Revier
Alfred PussertWeber, Techniker im Polizeilabor
Max VierlingerKassierer im Hotel
Ewald WenckTaxichauffeur
Willy WitteObersturmführer Kluger der Berliner Kriminalpolizei
Max Harry ErnstGast bei Tomaselli
Angelo FerrariMitglied der Fälscherbande
Benno GellenbeckProfessor der Zeichenklasse
Karl JüstelGast bei Tomaselli
Alfred KarenGast bei Tomaselli
Isolde LaugsFrau im Zeitungskiosk
Bruno TillessenOber im Hotelspeisesaal
  
Produktionsfirma:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Eduard Kubat)

Alle Credits

Regie:Hermann Pfeiffer
Regie-Assistenz:Max Diekhout
Drehbuch:Per Schwenzen, Walter Maisch
Kamera:Walter Pindter
Standfotos:Otto Krahnert
Bauten:Max Mellin, Gerhard Ladner
Kostüme:Elfriede Hampe
Schnitt:Alexandra Anatra
Ton:Ernst Walter
Musik:Michael Jary
Gesang:Kirsten Heiberg ("Viele schöne Sterne scheinen" [Wallonisches Volkslied])
  
Darsteller: 
Kirsten HeibergJuliette Balouet, Betrügerin
Rudolf FernauGaston de Frossard, Kopf der Fälscherbande
Karin HimboldtHanna, Kunstschülerin
Hermann BrixHerbert Engelke, Grafiker
Theodor LoosProfessor Bassi
Hermann SpeelmansKarl Bergmann alias Harry Gernreich
Leo PeukertJohann Weidling
Lutz GötzPoppinger, Viehhändler
Axel MonjéObersturmführer Dr. Bradt, Kriminalkommissar
Max GülstorffZeltlin, Kriminalinspektor aus Zürich
Ingeborg von KusserowElse Bornemann
Peter ElsholtzGert, Fälscher
Jakob TiedtkePapa Schmidt, Toilettenmann
Hans StiebnerNico, Fälscher
Oscar SaboOskar, Komplize der Bande in Berlin
Bruno HübnerHubert Bonifatius, ein bekannter der Schwestern Lieb
Olga EnglAntonie Lieb, Inhaberin des Schuhgeschäfts
Julia SerdaElvira, Mitinhaberin des Schuhgeschäfts
Christa DiltheyJuliette, Zofe auf Schloß Hohenegg
Franz ArzdorfKellner im Berliner Restaurant
Walter BechmannHoteldiener in Zürich
Friedrich BeugHandlanger in der Fälscherbande
Heinz BerghausWilly, der Kneipenwirt
Eduard BornträgerHotelportier
Erich DunskusTaxichauffeur
Fritz EckertKriminalbeamter im Polizeilabor
Wilhelm Egger-SellHotelportier
Fred GoebelKellner im Berliner Restaurant
Knut HartwigKriminalbeamter, der Poppinger verhört
Oskar HöckerPolizist am Revier
Fred KösterPaketbote im Züricher Hotel
Hermann Mayer-FalkowPolizeibeamter in Uniform
Paul MederowTomaselli, Kunstsammler
Michael von NewlinskiKellner im Berliner Restaurant
Georg A. ProféKellner im Berliner Restaurant
Klaus PohlStraßenzeitungsverkäufer
Walter PosePolizist am Revier
Alfred PussertWeber, Techniker im Polizeilabor
Max VierlingerKassierer im Hotel
Ewald WenckTaxichauffeur
Willy WitteObersturmführer Kluger der Berliner Kriminalpolizei
Max Harry ErnstGast bei Tomaselli
Angelo FerrariMitglied der Fälscherbande
Benno GellenbeckProfessor der Zeichenklasse
Karl JüstelGast bei Tomaselli
Alfred KarenGast bei Tomaselli
Isolde LaugsFrau im Zeitungskiosk
Bruno TillessenOber im Hotelspeisesaal
  
Produktionsfirma:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Eduard Kubat)
Herstellungsleitung:Erich Kubat
Aufnahmeleitung:Günther Regenberg, Georg Kroschel
Dreharbeiten:15.06.1940-07.1940: Studioaufnahmen: Ufa-Ateliers, Berlin-Tempelhof; 25.05.1940-06.1940: Aussenaufnahmen: Trins/Tirol
Erstverleih:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin)
Länge:9 Akte, 2368 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 01.11.1940, B.54404, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 19.11.1940, Berlin, Atrium; Ufa-Theater Tauentzien-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Falschmünzer

Fassungen

Original

Länge:9 Akte, 2368 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 01.11.1940, B.54404, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 19.11.1940, Berlin, Atrium; Ufa-Theater Tauentzien-Palast
 

Übersicht

Materialien

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche