Ferien vom Ich

Ferien vom Ich

BR Deutschland 1963, Spielfilm

Inhalt

Modernisierte Neuverfilmung des volkstümlichen Romans von Paul Keller und Nachläufer der Heimatfilm-Welle der 1950er Jahre: Ein vielbeschäftigter amerikanischer Millionär gründet auf einem romantischen Schloss im Salzkammergut zusammen mit seinem Arzt ein Erholungsheim für gestresste Geschäftsleute, in dem diese fernab von ihrem normalen Leben Ferien machen können. Als er selbst einmal vorbeikommt, findet er dort seine geschiedene Frau und seinen Sohn und findet zu ihnen zurück.

Weitere Verfilmungen des Stoffes:
"Ferien vom Ich", 1934, Hans Deppe;
"Ferien vom Ich", 1952, Hans Deppe.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hans Grimm
Drehbuch:Ilse Lotz-Dupont
Kamera:Dieter Wedekind
Musik:Rolf A. Wilhelm
  
Darsteller: 
Monika Dahlberg
Walther Reyer
Hans Holt
Geneviève Cluny
Grethe Weiser
Paul Hörbiger
Elisabeth Flickenschildt
Lukas Ammann
  
Produktionsfirma:Franz Seitz Filmproduktion (München)
Produzent:Franz Seitz
Länge:2472 m, 90 min
Format:35mm
Bild/Ton:Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.10.1963, 30984, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 25.10.1963

Titel

Originaltitel (DE) Ferien vom Ich

Fassungen

Original

Länge:2472 m, 90 min
Format:35mm
Bild/Ton:Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.10.1963, 30984, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 25.10.1963
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche