Feuer unter Deck

Feuer unter Deck

DDR 1976/1979, Spielfilm

Inhalt

Kapitän Otto Scheidel hat zweiundzwanzig Jahre lang den Radschleppdampfer "Jenissei" geführt, den letzten Raddampfer auf der Elbe. Sogar seine Freundin Carola, genannt Caramba, hat er aufgegeben, weil er auf seinem Schiff bleiben wollte. Nun aber soll die "Jenissei" für immer vor Anker gehen und zu einem Restaurant umgebaut werden. Otto geht zu einer Gleisbaubrigade. Als jedoch bei Niedrigwasser einige Schiffe auf der Elbe festsitzen, ergreift Otto die Initiative: Er entführt den umgebauten alten Dampfer, den inzwischen Caramba leitet, um die Kähne freizuschleppen. Die Gäste des Restaurants verjagt er mit dem Ruf "Feuer unter Deck!" von Bord. In den Turbulenzen der folgenden Aktion geht die "Jenissei" zu Bruch, Caramba und Otto liefern sich eine erbitterte und handgreifliche Auseinandersetzung. Doch Caramba begreift schließlich, was Otto seine Arbeit und die Schiffe bedeuten – und am Ende haben die beiden eine zweite Chance auf ein gemeinsames Glück.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Herrmann Zschoche
Drehbuch:Herrmann Zschoche
Kamera:Günter Jaeuthe
Schnitt:Monika Schindler
Musik:Günther Fischer
  
Darsteller: 
Manfred KrugOtto Scheidel
Renate KrößnerCarola "Caramba" Schneider
Bołeslaw PłotnickiJule
Arnim MühlstädtMiltz
Jürgen HeinrichLanger
Thomas NeumannHeiner
Fred DelmareKoch
Regine HeintzeBlondine
Hilmar BaumannBetriebsstellenleiter
Christoph EngelBLG-Vorsitzender
Brigitte Beier"Carambas" Freundin
Rose BeckerFrau des Hausbewohners
Peter HladikIhr Mann
Hans-Joachim Finke1. Mann im Restaurant
Hans-Heinrich Gülzow2. Mann im Restaurant
Jörg KnochéeKellner
Hans KnötzschRedner
Roland KuchenbuchDicker Eisenbahner
Carl-Heinz ChoynskiAngetrunkener Gast
Norbert SchwarzEhemann auf Party
Gerhild LeiderEhefrau auf Party
Bert BrunnVater von Caramba
Victor KeuneÄlteres Ehepaar
Thea Schmidt-KeuneÄlteres Ehepaar
C. LippoldMutter von Caramba
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")

Alle Credits

Regie:Herrmann Zschoche
Regie-Assistenz:Sigrid Meyer
Script:Manfred Wolter
Drehbuch:Herrmann Zschoche
Szenarium:Wolfgang Müller
hat Vorlage:Wolfgang Müller (Erzählband "Flußgeschichten")
Dramaturgie:Manfred Wolter
Kamera:Günter Jaeuthe
Kamera-Assistenz:Herbert Kroiss, Klaus Groch
Bauten:Werner Hensler (Szenenbild), Erich Kulicke
Maske:Christa Grewald, Kurt Tauchmann
Kostüme:Katrin Johnsen
Schnitt:Monika Schindler
Ton:Thomas Richter, Günther Witt
Mischung:Gerhard Ribbeck
Musik:Günther Fischer
  
Darsteller: 
Manfred KrugOtto Scheidel
Renate KrößnerCarola "Caramba" Schneider
Bołeslaw PłotnickiJule
Arnim MühlstädtMiltz
Jürgen HeinrichLanger
Thomas NeumannHeiner
Fred DelmareKoch
Regine HeintzeBlondine
Hilmar BaumannBetriebsstellenleiter
Christoph EngelBLG-Vorsitzender
Brigitte Beier"Carambas" Freundin
Rose BeckerFrau des Hausbewohners
Peter HladikIhr Mann
Hans-Joachim Finke1. Mann im Restaurant
Hans-Heinrich Gülzow2. Mann im Restaurant
Jörg KnochéeKellner
Hans KnötzschRedner
Roland KuchenbuchDicker Eisenbahner
Carl-Heinz ChoynskiAngetrunkener Gast
Norbert SchwarzEhemann auf Party
Gerhild LeiderEhefrau auf Party
Bert BrunnVater von Caramba
Victor KeuneÄlteres Ehepaar
Thea Schmidt-KeuneÄlteres Ehepaar
C. LippoldMutter von Caramba
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")
Produktionsleitung:Helmut Klein
Aufnahmeleitung:Helmut Andert, Horst Schmidt
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2524 m, 92 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 06.06.1979, DFF 1;
Kinostart (DD): 16.08.1982;
TV-Erstsendung (DE): 03.03.1988, Bayern 3

Titel

Originaltitel (DD) Feuer unter Deck

Fassungen

Original

Länge:2524 m, 92 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 06.06.1979, DFF 1;
Kinostart (DD): 16.08.1982;
TV-Erstsendung (DE): 03.03.1988, Bayern 3