Flying Clipper - Traumreise unter weißen Segeln

Flying Clipper - Traumreise unter weißen Segeln

BR Deutschland 1962, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm und erster langer deutscher Film im 70-mm-Format: Die farbenprächtige Chronik einer Fahrt auf einem schwedischen Segelschulschiff, das mit internationaler Besatzung durch das Mittelmeer fährt, mit Stationen von der Côte d′Azur über Griechenlands Küste bis zum Vorderen Orient und den Pyramiden Ägyptens.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rudolf Nussgruber, Hermann Leitner
Künstlerische Oberleitung:Karl Hartl
Schnitt:Karl Hartl, Karl Aulitzky
Musik:Riz Ortolani
Produktionsfirma:MCS-Film KG, R. Travnicek (München)
Produzent:Rudolf Travnicek
Länge:5277 m, 154 min
Format:70mm, 1:2.20 (Superpanorama 70)
Bild/Ton:Eastmancolor, 6-Kanal-Magnetton / Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.11.1962, 29296, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 19.12.1962, München

Titel

Originaltitel (DE) Flying Clipper - Traumreise unter weißen Segeln
Arbeitstitel Flying Clipper - Traumreise eines Dreimasters
Arbeitstitel Flying Clipper - Traumreise eines Windjammers
Arbeitstitel Traumreise eines Windjammers
Arbeitstitel Windjammer II
Arbeitstitel Windjammer II. Reise
Verleihtitel (US) Mediterranean Holiday

Fassungen

Original

Länge:5277 m, 154 min
Format:70mm, 1:2.20 (Superpanorama 70)
Bild/Ton:Eastmancolor, 6-Kanal-Magnetton / Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.11.1962, 29296, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 19.12.1962, München
 

Verleihfassung

Länge:4222 m, 154 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe
 
Verleihtitel (US) :Mediterranean Holiday
Länge:158 min
Format:70mm, 1:2.20 (Superpanorama 70)
Bild/Ton:Technicolor, 6-Kanal-Magnetton / Stereo
Aufführung:Uraufführung (US): 15.12.1964, New York