Freddy und die Melodie der Nacht

Freddy und die Melodie der Nacht

BR Deutschland 1960, Spielfilm

Inhalt

Zwei gefährliche Verbrecher, Bachman und Willi, wollen nach einem missglückten Raubüberfall ihre Heimatstadt Berlin schnellstmöglich verlassen. Auf dem Weg zum Flughafen aber verlieren sie im Taxi von Freddy eines ihrer Pistolenmagazine.
Nun wollen sie nicht nur Freddy, der das Magazin findet, aus dem Weg räumen, sondern überfallen zwischendurch auch noch Freddys guten Freund und Kollegen Paul.
Freddy weiß von alledem noch nichts und geht mit seiner Freundin, der Blumenverkäuferin Ilse, auf eine Party. Selbst als ein Attentat auf ihn schief geht, ahnt Freddy noch nicht, in welcher Gefahr er schwebt. Erst als er im Radio von dem Überfall auf Paul erfährt, geht ihm ein Licht auf. Nun ist er fest entschlossen, die Täter zur Strecke zu bringen, allein schon um das Verbrechen an seinem Freund zu rächen ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Wolfgang Schleif
Drehbuch:Gustav Kampendonk, Aldo von Pinelli
Kamera:Heinz Pehlke, Igor Oberberg
Schnitt:Hermann Ludwig
Musik:Lotar Olias
  
Darsteller: 
Freddy QuinnTaxifahrer Freddy
Heidi BrühlBlumenverkäuferin Ilse
Peter CarstenKarl Bachmann
Kai FischerAnka
Hans NielsenHerr Wendland
Grethe WeiserFrau Bremer
Harry EngelWilli Bremer
Werner StockPaul Kalinke
Bruno W. PantelKneipenbesucher
Willi RoseFreddys Chef
Herbert WeißbachOnkel Hugo
Peter SchiffPolizist in der Funkzentrale
Heinz Holl
Rolf Weih
Waltraud Runze
Kunibert Gensichen
  
Produktionsfirma:Melodie-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Aldo von Pinelli, Peter Schaeffers

Alle Credits

Regie:Wolfgang Schleif
Regie-Assistenz:Carl von Barany
Drehbuch:Gustav Kampendonk, Aldo von Pinelli
Kamera:Heinz Pehlke, Igor Oberberg
Kameraführung:Siegfried Hold
Kamera-Assistenz:Eugen Gaenger
Standfotos:Manfred Klawikowski
Bauten:Gabriel Pellon, Peter Röhrig
Requisite:Hans Riedel, Sylvester Schimpke
Maske:Sabine Brodt, Eva Schreckling, Friedrich Havenstein
Kostüme:Eva Maria Schröder
Garderobe:Gerda Hanoszek, Paul Wiesenthal
Schnitt:Hermann Ludwig
Schnitt-Assistenz:Pauline Uibel
Ton:Oskar Haarbrandt
Musik:Lotar Olias
  
Darsteller: 
Freddy QuinnTaxifahrer Freddy
Heidi BrühlBlumenverkäuferin Ilse
Peter CarstenKarl Bachmann
Kai FischerAnka
Hans NielsenHerr Wendland
Grethe WeiserFrau Bremer
Harry EngelWilli Bremer
Werner StockPaul Kalinke
Bruno W. PantelKneipenbesucher
Willi RoseFreddys Chef
Herbert WeißbachOnkel Hugo
Peter SchiffPolizist in der Funkzentrale
Heinz Holl
Rolf Weih
Waltraud Runze
Kunibert Gensichen
  
Produktionsfirma:Melodie-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Aldo von Pinelli, Peter Schaeffers
Produktionsleitung:Hans Otto Schröder
Aufnahmeleitung:Karl Gillmore, Siegfried Schröder
Dreharbeiten:02.1960-03.1960: ; 02.1960-03.1960: Ufa-Atelier Berlin-Tempelhof
Erstverleih:UFA-Filmverleih GmbH (München)
Länge:2555 m, 94 min
Format:35mm, 1:1.37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.01.1984, 22153, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 25.04.1960, 22153, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 28.04.1960, Essen, Lichtburg

Titel

Originaltitel (DE) Freddy und die Melodie der Nacht
Arbeitstitel (DE) Freddys Melodie der Nacht

Fassungen

Original

Länge:2555 m, 94 min
Format:35mm, 1:1.37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.01.1984, 22153, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 25.04.1960, 22153, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 28.04.1960, Essen, Lichtburg
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Literatur

KOBV-Suche