5 Jahre Leben

5 Jahre Leben

Deutschland 2011/2012, Spielfilm

Inhalt

Der Deutsch-Türke Murat Kurnaz (Sascha Alexander Gersak) verdient sein Geld in einer türkischen Diskothek. Doch der Drogenhandel dort macht ihm zu schaffen und als sein Freund Octay bei einer Messerstecherei ums Leben kommt, beschließt er, sein Leben zu ändern. Er beginnt sich mit dem islamischen Glauben zu beschäftigen und geht immer öfter in die Moschee. Zusammen mit seinem Freund Serdal will er eine Koranschule in Pakistan besuchen, doch Serdal wird bereits am Flughafen aufgehalten. Murat reist daraufhin allein weiter.

In Pakistan wird er bei einer Sicherheitskontrolle festgenommen und den US-Streitkräften in Afghanistan übergeben, die ihn schließlich ins Gefangenenlager Guantanamo Bay bringen. Er soll gestehen, dass er mit den Taliban in Afghanistan habe kämpfen wollen. Doch Murat weigert sich zu lügen – er ist unschuldig. Der Verhörspezialist Gail Holford (Ben Miles) setzt alles daran, ihn zu einem Geständnis zu bewegen. Murat muss Verhöre, Folter und Isolationshaft ertragen.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2013

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Stefan Schaller
Regie-Assistenz:Lars Gmehling, Ben Bischof (2. Regie-Assistenz), Özkan Arslan (3. Regie-Assistenz)
Continuity:Simone Catharina Gaul
Drehbuch:Stefan Schaller, David Finck
hat Vorlage:Murat Kurnaz
Kamera:Armin Franzen
Kamera-Assistenz:Florian Ritter, Gregor Grieshaber
Steadicam:Dirk Eichler
Optische Spezialeffekte:Martin Grözinger, Martin Backhaus
Visuelle Effekte:Bernhard Näther
Standfotos:Stephanie Kulbach
Licht:Richard Nitsche
Kamera-Bühne:Thorsten Klein
Szenenbild:Julian R. Wagner
Art Director:Sarah Horton
Ausstattung:Melanie Raab (Set Decorator)
Außenrequisite:Sandra Zimmerle
Innenrequisite:Nancy Müller
Maske:Dörte Dobkowitz, Irina Tübbecke-Bechem
Spezial-Maske:Stefan von Essen
Kostüme:Diana Dean
Garderobe:Dörte Dobkowitz
Schnitt:Simon Blasi
Ton-Design:Dominik Leube, David Rädler
Ton:Christoph Schilling
Ton-Assistenz:Dörg Schambach
Mischung:Dominik Leube, David Rädler
Spezialeffekte:Daniel Helbig
Stunt-Koordination:Rainer Werner
Musik:Enik
  
Darsteller: 
Sascha Alexander GeršakMurat Kurnaz
Ben MilesGail Holford
Trystan PütterCollins
John KeoghSmith
Timur IsikAkhmal
Kerem CanSerdal
Şiir EloğluMutter von Murat Kurnaz
Tayfun BademsoyVater von Murat Kurnaz
Aaron HildebrandSebastian
Eray EgilmezIssa
Nikola KastnerDani
Pinar ErincinFathima
Ulas KiliçAli
David Ali HamadeYousuf
Kida Khodr RamadanCem
Burak YigitOktay
Marc HodappPv2. Malone
Jeff GielkensPV2. Iverson
Michael S. RuscheinskyPFC Eaton
Torsten MichaelisPolizist
Patriq PinheiroStackhouse
Sinan Al-KuriElyas
  
Produktionsfirma:TeamWorxX Television & Film GmbH (Berlin / Potsdam / München / Ludwigsburg)
in Co-Produktion mit:Cine+ Filmproduktion GmbH (Berlin), Studio Babelsberg GmbH (Potsdam-Babelsberg), Radio Bremen (RB) (Bremen), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Hessischer Rundfunk (HR) (Frankfurt am Main), Saarländischer Rundfunk (SR) (Saarbrücken)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Jochen Laube
Co-Produzent:Christoph Fisser, Sonja B. Zimmer, Jörg Schulze
Redaktion:Christian Bauer (SR), Georg Steinert (Arte), Jörg Himstedt (HR), Stefanie Groß (SWR), Natalie Lambsdorff (BR), Annette Strelow (Radio Bremen)
Producer:Fabian Maubach, Joseph M'Barek
Herstellungsleitung:Michael Jungfleisch
Produktionsleitung:Andreas Jupe
Aufnahmeleitung:Johannes Schuchardt, Kay Schellack (Motiv), Stefan Wolf (Set)
Produktions-Koordination:Hi-Sun Bae
Post-Production:Susanne Hahn, Stephan Losinski
Dreharbeiten:27.09.2011-16.12.2011: Bremen, Berlin, Potsdam
Erstverleih:Zorro Filmverleih GmbH (München-Geiselgasteig)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen)
Länge:96 min
Format:HD, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 26.04.2013, 138398, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 23.05.2013

Titel

Originaltitel (DE) 5 Jahre Leben
Schreibvariante (DE) 5 Jahre
Schreibvariante (DE) Fünf Jahre Leben
Arbeitstitel (DE) Fünf Jahre
Weiterer Titel Kurnaz - Fünf Jahre Leben

Fassungen

Original

Länge:96 min
Format:HD, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 26.04.2013, 138398, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 23.05.2013
 

Auszeichnungen

Max Ophüls Preis 2013
Interfilm-Preis
Preis der Jugendjury
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (12)

Besucherzahlen

7.718 (Stand: Juni 2013)

Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche