Gefangene Seele

Gefangene Seele

Deutschland 1917, Spielfilm

Inhalt

Der skrupellose Baron van Groot hypnotisiert die arme Violetta und zwingt sie dazu, Betrügereien für ihn zu begehen. Alle Versuche, sich seinem teuflischen Bann zu entziehen, sind vergeblich. Eines Tages muss ein Arzt gerufen werden und verliebt sich in Violetta. Doch immer noch steht sie unter dem Bann des Barons. Kurz vor ihrer Hochzeit erhält sie einen Brief, der sie zwingt, zu van Groot zu gehen. Sie nimmt eine Pistole mit, und am nächsten Tag wird der Baron erschossen aufgefunden, Violetta bewusstlos daneben. Violetta, die sich an nichts erinnern kann, glaubt, den Mord begangen zu haben. Doch vor Gericht wird der wahre Täter gefunden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rudolf Biebrach
Drehbuch:Robert Wiene
Kamera:Karl Freund
Bauten:Ludwig Kainer
Musik:Giuseppe Becce (Kino-Musik)
  
Darsteller: 
Henny Porten
Curt Goetz
Paul Bildt
  
Produktionsfirma:Messter-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Oskar Messter
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 07.1917
Aufführung:Uraufführung (DE): 31.08.1917

Titel

Originaltitel (DE) Gefangene Seele

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 07.1917
Aufführung:Uraufführung (DE): 31.08.1917
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (21)

Literatur

KOBV-Suche