Geld fällt vom Himmel

Geld fällt vom Himmel

Deutschland / Schweden 1938, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Leopold Pasemann, Besitzer einer Fabrik für Autozubehör, ist auf der Suche nach einem Erben. Da er keine eigenen Kinder hat, macht er den beiden Söhnen und der Tochter seines verstorbenen Bruders ein Angebot: Jeder erhält einen Scheck über 5000 Mark. Wer in einem Jahr am meisten daraus macht, wird als sein Universalerbe eingesetzt. Während Gustav an einer Erfindung arbeitet und Christian eine Werbeagentur eröffnet, macht sich Hannelore mit einem Modesalon selbständig. Dabei verliebt sie sich in Hans Promm, der als Abteilungsleiter für ihren Onkel arbeitet. Was sie jedoch nicht weiß, ist, dass ihr Onkel Hans damit beauftragt hat zu kontrollieren, was die drei mit dem Geld anstellen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Anspruchslos ist noch geschönt

In der Kopie, die im Bundesarchiv in Berlin anzusehen ist, läuft der Film im Vorspann unter dem Titel „Tüchtig, tüchtig, die Pasemanns“ - also dem Originaltitel der Vorlage. In manchen Filmnachschlagewerken wird er unter „Kleines Mädchen-große Liebe“ geführt. Alte Filmregel: viele Titel - wenig Erfolg. Der österreichische Regisseur Heinz Helbig, der sich mit Musikfilmen und später mit einem Nazipropagandafilm „Leinen aus Irland“ bekannt gemacht hatte, arbeitete damals in Berlin und wollte mit Sicherheit eins nicht: Filmgeschichte schreiben. So ist dieses kleine Werk, das Kurt Ulrich produzierte, ein sehr leichtes Leichtgewicht. Ein guter Onkel im Maßanzug sucht einen Erben und verfällt ausgerechnet auf die Kinder seines Bruders. Ihnen schenkt er jeweils 5000 Mark, um zu sehen, wer von ihnen das meiste aus diesem Geld machen kann. Eine Geschichte, die nicht eines gewissen Sadismus entbehrt, weil hier die Talente von Männern und Frauen gegeneinander ausgespielt werden. Dennoch sorgt Hans Söhnker als der Vertraute des Onkels dafür, dass der Film nicht in Selbstherrlichkeit abrutscht. So leichtfüßig der Film auch daher kommt, er kann die Anleihen an die Zeit nicht verhehlen. Als Signe Hasso in der Rolle der Hannelore Pasemann die Frage stellt, was denn aus ihr werden solle, da fällt die rasche und harsche Antwort: „Du wirst Gattin“... KO-Schlag für jegliches weibliches Engagement, auch in diesem Film. Wenigstens wurde nicht hinzugesetzt: „Du wirst Mutter...“ Wieder ist es das Geld, wieder ist es die korrumpierende Macht der Papierscheine, die das Glück nicht erzwingen können. Wenn die Herzen sich aneinander schmiegen, braucht es kein Geld. Diese simple Moral hat man schon mal gehört... Heinz Helbig drehte noch drei weitere Filme und verschwand dann von der Filmbühne.

Credits

Regie:Heinz Helbig
Drehbuch:Walter Sawitzky
Kamera:Harry Hasso
Schnitt:Margarete Steinborn
Musik:Heinz Sandauer
  
Darsteller: 
Hans SöhnkerHans Promm
Georg AlexanderLeopold Pasemann
Signe HassoHannelore Pasemann
Fritz GenschowGustav Pasemann
Hans ThimigChristian Pasemann
Walter JanssenDr. Munder
Erika von ThellmannMadame Angèle
Hans StiebnerMilo Hadelich
Mimmi ShorpBardame Gaby
Rudolf CarlGödicke
Annie RosarWirtin
Willi SchurSchromm
Alfred NeugebauerMaschaitis
Elfriede HoffmannHilde Krüger
Lola von HübnerFräulein Schirmer
Else Föry-OstheberLuise Ungewitter
Carmen PerwolfPummel
Wilhelm SchichHerr Müller
Richard WaldemarGustav
Oskar Werner
  
Produktionsfirma:Nordland-Film GmbH (Berlin), Alba Film (Stockholm)
Produzent:Kurt Ulrich

Alle Credits

Regie:Heinz Helbig
Drehbuch:Walter Sawitzky
hat Vorlage:Walter Sawitzky (Motive des Romans "Tüchtig, tüchtig - die Pasemanns")
Kamera:Harry Hasso
Bauten:Heinrich Richter, Gabriel Pellon
Schnitt:Margarete Steinborn
Ton:Herbert Janeczka
Musik:Heinz Sandauer
Liedtexte:Erich Meder
  
Darsteller: 
Hans SöhnkerHans Promm
Georg AlexanderLeopold Pasemann
Signe HassoHannelore Pasemann
Fritz GenschowGustav Pasemann
Hans ThimigChristian Pasemann
Walter JanssenDr. Munder
Erika von ThellmannMadame Angèle
Hans StiebnerMilo Hadelich
Mimmi ShorpBardame Gaby
Rudolf CarlGödicke
Annie RosarWirtin
Willi SchurSchromm
Alfred NeugebauerMaschaitis
Elfriede HoffmannHilde Krüger
Lola von HübnerFräulein Schirmer
Else Föry-OstheberLuise Ungewitter
Carmen PerwolfPummel
Wilhelm SchichHerr Müller
Richard WaldemarGustav
Oskar Werner
  
Produktionsfirma:Nordland-Film GmbH (Berlin), Alba Film (Stockholm)
Produzent:Kurt Ulrich
Produktionsleitung:Friedrich Wilhelm Gaik
Aufnahmeleitung:Josef W. Beyer
Prüfung/Zensur:Prüfung: 21.10.1938
Aufführung:Uraufführung: 07.11.1938

Titel

Originaltitel (DE) Geld fällt vom Himmel
Weiterer Titel (DE) Kleines Mädchen - Große Liebe
Verleihtitel (SE) Pengar fran skyn
Verleihtitel (DE) Tüchtig, tüchtig - die Pasemanns

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 21.10.1938
Aufführung:Uraufführung: 07.11.1938
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche