Gelöste Ketten

Gelöste Ketten

Deutschland 1916, Spielfilm

Inhalt

Lisabeth, die junge Witwe eines reichen Lederhändlers, verlobt sich mit Graf Harro von Trautendorff. Sie wird dem Familienrat vorgestellt, der über ihre Aufnahme in den Familienkreis befinden soll. Alle sind einverstanden, bis auf einen, der einen dunklen Fleck in Lisabeths Vergangenheit kennt: Harros Vetter Joachim hat als Staatsanwalt einmal die Anklage vertreten, als sie wegen Diebstahls zu einer Haftstrafe verurteilt wurde. Nach schwerem Kampf gelingt es Lisabeth, Joachims Vertrauen zu erringen, aber dann heiratet sie nicht Harro, sondern Joachim.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rudolf Biebrach
Drehbuch:Robert Wiene
Kamera:Karl Freund
Bauten:Ludwig Kainer
Musik:Giuseppe Becce (Kino-Musik)
  
Darsteller: 
Henny Porten
Bruno Decarli
Johannes Riemann
Adolf Klein
Rudolf Biebrach
Frida Richard
Olga Engl
  
Produktionsfirma:Messter-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Oskar Messter
Prüfung/Zensur:Prüfung: 12.1916
Aufführung:Uraufführung: 29.12.1916

Titel

Originaltitel (DE) Gelöste Ketten

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 12.1916
Aufführung:Uraufführung: 29.12.1916
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (20)

Literatur

KOBV-Suche