Georg K. Glaser - Schriftsteller und Schmied

Georg K. Glaser - Schriftsteller und Schmied

BR Deutschland 1988, TV-Dokumentarfilm

Inhalt

TV-Portrait des deutsch-französischen Schriftstellers Georg K. Glaser. Harun Farocki dokumentiert 1988 das Alltagsleben Glasers, der vormittags in seinem Haus als Schriftsteller tätig ist und die Nachmittage in seiner Pariser Ladenwerkstatt für seine Arbeit als Schmied mit traditionellen Arbeitsmethoden nutzt. Dabei wird auch immer Glasers Biografie thematisiert. Glaser war ab 1933 im antifaschistischen Widerstand aktiv und flüchtete später aus deutscher Gefangenschaft ins Exil nach Frankreich, wo er sesshaft wurde. Er nahm die französische Staatsbürgerschaft an, schrieb seine Werke jedoch weiter in deutscher Sprache. Trotz stets positiver Resonanz seitens der Kritik, blieb ihm – unter anderem wegen der chaotischen Publikationsgeschichte seiner Bücher - der große Erfolg verwehrt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Harun Farocki
Drehbuch:Harun Farocki (Konzept)
Schnitt:Harun Farocki
Produzent:Harun Farocki
Bild/Ton:Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.09.1988

Titel

Originaltitel (DE) Georg K. Glaser - Schriftsteller und Schmied

Fassungen

Original

Bild/Ton:Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.09.1988