Gerdas Schweigen

Gerdas Schweigen

Deutschland 2007/2008, Dokumentarfilm

Inhalt

1967 bekommt die in Ost-Berlin lebende Familie Elstermann Besuch aus New York: "Tante" Gerda ist eigentlich eine ehemalige Nachbarin der Elstermanns, eine Jüdin, die im Berlin der Nazi-Zeit aufgewachsen und nach dem Krieg nach Amerika ausgewandert ist. Der damals siebenjährige Knut Elstermann fragt Gerda nach ihrem Kind – und erntet das entsetzte Schweigen aller Anwesenden. Eine Antwort bekommt er nicht.

Diese Episode hat Knut Elstermann, heute ein bekannter Journalist, so sehr geprägt, dass er sich Jahrzehnte später aufmacht, um doch noch eine Antwort auf seine Frage zu bekommen und zugleich die Geschichte, die sich hinter dem einstigen Schweigen verbirgt, zu beleuchten. Der Dokumentarfilm begleitet die Begegnungen und Gespräche Elstermanns mit Gerda, die als Jüdin in Nazi-Deutschland Grauenvolles erleben musste.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Britta Wauer
Regie-Assistenz:Renata Borowczak
Drehbuch:Britta Wauer (Konzept)
hat Vorlage:Knut Elstermann (Gleichnamiges Buch)
Übersetzung:Anna Szlapak
Kamera:Kaspar Köpke, Bob Hanna
Standfotos:Amélie Losier (Berlin), Sigrid Rothe (New York)
Titel:Jennifer Baule-Prinz
Schnitt:Berthold Baule
Ton-Design:Karsten Ray
Ton:Johannes Schmelzer-Ziringer, Ivo Hannak
Mischung:Martin Grube
Beratung:Mirek Nitsch
Recherche:Jeremy Knolle, Myriam Seyffarth, Lisa Wegner, Jana Westmann, Frank Wollin
Musik:Karim Sebastian Elias
Dirigent:Gernot Schulz, Jörg Iwer
Arrangement:Karim Sebastian Elias, Jörg Iwer
Musik-Ausführung:Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt/Oder (Frankfurt (Oder))
Mitwirkung:Gerda Schrage, Knut Elstermann, Steven Schrage, Helga Elstermann, Dorle Specht, Marisa Rosenthal
Produktionsfirma:Zeitsprung Pictures GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam)
in Zusammenarbeit mit:Schenk Productions (New York), Atlantic Television (New York)
Produzent:Volker Hahn
Redaktion:Birgit Mehler, Rosemarie Wintgen
Producer:Andrea Klüting
Herstellungsleitung:Volker Hahn, Torsten Klein
Associate Producer:Ica Souvignier, Michael Souvignier
Produktionsleitung:Christiane Plum, Leila Kessler (Berlin), Jörgen Radach, Tanja Meding (New York)
Post-Production:Tanja Bussmann
Dreharbeiten:21.08.2007-20.10.2007: Auschwitz, Berlin, New York
Erstverleih:Piffl Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Länge:90 min
Format:HD - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Kinostart (DE): 06.11.2008;
Aufführung (DE): 30.01.2009, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Titel

Originaltitel (DE) Gerdas Schweigen

Fassungen

Original

Länge:90 min
Format:HD - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Kinostart (DE): 06.11.2008;
Aufführung (DE): 30.01.2009, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis
 

Auszeichnungen

Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2009
Publikumspreises , Dokumentarfilmwettbewerb
 
Filmfest Lünen 2008
Beste Filmmusik
3. Publikumspreis