Gern hab' ich die Frau'n geküßt

Gern hab' ich die Frau'n geküßt

Deutschland 1934, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der geniale Geiger Paganini war nicht nur in Konzertsälen gefragt, sondern auch bei den Frauen. Als der eifersüchtige Herzog der Toskana eine Affäre zwischen Paganini und seiner Frau wittert, setzt er seine Häscher auf den Musiker an. Paganini flieht und findet bei einer Schauspielertruppe Zuflucht. Die Artistin Bella verliebt sich in den Geiger und verhilft ihm zur Flucht ins Herzogtum der Schwester Napoleons, Anna Elisa. Als diese ihn spielen hört, beordert sie ihn in ihr Schloss, und es dauert nicht lange, da vergisst sie über Paganini sämtliche Regierungsgeschäfte. Als Napoleon von diesen Zuständen erfährt, entsendet er einen Grafen, um Paganini zu verhaften. Anna Elisa weigert sich, ihren Geliebten auszuliefern, bis sie von seiner Affäre zu Bella hört. Kurz bevor Anna Elisa den Lebemann ausliefert, gelingt es Bella, die Herzogin umzustimmen. Gemeinsam verhelfen die Frauen Paganini zur Flucht.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:E. W. Emo
Drehbuch:Georg Zoch
Kamera:Ewald Daub
Schnitt:Martha Dübber
Musik:Franz Lehár
  
Darsteller: 
Iván PetrovichGeiger Paganini
Eliza IlliardHerzogin Anna Elisa von Lucca
Theo LingenHofmarschall Pimpinelli
Adele SandrockHofmeisterin Gräfin Zanelli
Maja FeistHofdame Comtesse Jeanne d'Anvier
Rudolf Klein-RoggeNapoleons Kurier Graf Hédouville
Aribert WäscherTheaterdirektor Sebaldus Manzetti
Erika GlässnerThalia Manzetti
Maria BelingThalias Nichte Bella
Veit HarlanSchauspieler Enrico Tortoni
Gustav MahnckeKommandant der Leibgarde der Herzogin Anna Elisa
Erich DunskusGastwirt
Franz WeberDiener
Karl Harbacher
Hans Hemes
Wolfgang von Schwindt
Egon Brosig
  
Produktionsfirma:Majestic-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Franz Tappers, Helmut Eweler

Alle Credits

Regie:E. W. Emo
Regie-Assistenz:Herbert Grünewald
Drehbuch:Georg Zoch
hat Vorlage:Paul Knepler (Operette "Paganini"), Béla Jenbach, Franz Lehár
Kamera:Ewald Daub
Standfotos:Eigil Wangoe
Bauten:Willi A. Herrmann, Artur Günther
Maske:Paul Albert Lange, Alois Strasser
Kostüme:Theaterkunst GmbH (Berlin), Peter A. Becker & Co. GmbH (Berlin)
Garderobe:Hans Dupke, Jenny Pieper
Schnitt:Martha Dübber
Ton:Hans Grimm
Musik:Franz Lehár
Dirigent:Fritz Wenneis
  
Darsteller: 
Iván PetrovichGeiger Paganini
Eliza IlliardHerzogin Anna Elisa von Lucca
Theo LingenHofmarschall Pimpinelli
Adele SandrockHofmeisterin Gräfin Zanelli
Maja FeistHofdame Comtesse Jeanne d'Anvier
Rudolf Klein-RoggeNapoleons Kurier Graf Hédouville
Aribert WäscherTheaterdirektor Sebaldus Manzetti
Erika GlässnerThalia Manzetti
Maria BelingThalias Nichte Bella
Veit HarlanSchauspieler Enrico Tortoni
Gustav MahnckeKommandant der Leibgarde der Herzogin Anna Elisa
Erich DunskusGastwirt
Franz WeberDiener
Karl Harbacher
Hans Hemes
Wolfgang von Schwindt
Egon Brosig
  
Produktionsfirma:Majestic-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Franz Tappers, Helmut Eweler
Herstellungsleitung:Alfred Greven
Produktionsleitung:Alfred Greven
Aufnahmeleitung:Otto Jahn
Dreharbeiten:02.1934-04.1934:
Erstverleih:Neues Deutsches Lichtspiel-Syndikat Verleih GmbH (N.D.L.S.) (Berlin)
Länge:2373 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 13.06.1934, B.36600, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.07.1934, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

Originaltitel (DE) Gern hab' ich die Frau'n geküßt
Untertitel Paganini

Fassungen

Original

Länge:2373 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 13.06.1934, B.36600, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.07.1934, Berlin, Ufa-Palast am Zoo
 

Prüffassung

Länge:2220 m, 81 min
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.09.1980, 51815, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
 

Übersicht

Bestandskatalog

Literatur

KOBV-Suche