Goodnight Nobody

Goodnight Nobody

Schweiz / Deutschland 2010, Dokumentarfilm

Inhalt

Die Regisseurin Jacqueline Zünd nimmt ihre Zuschauer mit auf eine Reise durch die wohl schönste Filmkulisse: die Nacht. Ihre vier Protagonisten, die auf vier unterschiedlichen Kontinenten leben, eint das Schicksal, nicht schlafen zu können. Eine Nacht lang werden die Schlaflosen auf ihrer verzweifelten Suche nach Ruhe begleitet und präsentieren die unterschiedlichsten Möglichkeiten, ihre nächtlichen Wachträume zu überdauern.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (CH DE) Goodnight Nobody

Fassungen

Original

Länge:77 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Aufführung:Aufführung (DE): 10.2010, Leipzig, IFF;
Kinostart (DE): 15.03.2012
 

Auszeichnungen

Fünf Seen Festival 2011
Dokumentarfilmpreis
 
Festival International de Films de Femmes, Creteil, Frankreich 2011
Bester Dokumentarfilm
 
Planete Doc Film Festival, Warschau 2011
Cinematography Award
 
DOK Leipzig 2010
Lobende Erwähnung
 
Stadt Zürich 2010
Zürcher Filmpreis
 
Visions du Réel, Nyon 2010
Best Newcomer
 
Sebastopol International Film Festival, Sebastopol, USA 2010
Großer Preis der Jury
 
Schweizer Filmpreis 2010
Beste Filmmusik
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (7)

Literatur

KOBV-Suche