Hab' ich nur Deine Liebe

Hab' ich nur Deine Liebe

Österreich 1953, Spielfilm

Inhalt

Wien um 1860. Der Kapellmeister Franz von Suppé ist wenig erfreut, dass Jaques Offenbachs schwungvolle Cancan-Operetten sich auf den Bühnen Wiens so großer Beliebtheit erfreuen, schlägt sein Herz doch für den Walzer. Umso größer die Ironie des Schicksals, als er den Auftrag erhält, ausgerechnet ein Werk Offenbachs zu vollenden. Suppé nutzt die Gelegenheit und lasst das Stück mit einer Walzer-Melodie enden. Zwar zeigt Offenbach sich entsetzt, das Publikum aber ist begeistert und Suppé avanciert zu einem gefeierten Komponisten, dem auch die Frauen scharenweise zu Füßen liegen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Eduard von Borsody
Regie-Assistenz:Rudolf Nussgruber
Drehbuch:Hans Fritz Köllner, August Rieger
hat Vorlage:Philipp von Zeska (Bühnenstück)
Kamera:Bruno Mondi
Kamera-Assistenz:Herbert Müller, Rolf Dieter Parnow
Standfotos:Heinz Czerwonski
Bauten:Julius von Borsody, Hans Rouc
Maske:Fini Gruber, Jupp Paschke, Heinz Stamm
Kostüme:Gerdago
Schnitt:Herma Sandtner
Ton:Otto Untersalmberger
Musik-Tonaufnahme:Herbert Janeczka
Choreografie:Dia Luca
Musik:Rudolf Kattnigg
  
Darsteller: 
Johannes HeestersFranz von Suppé
Gretl SchörgSophie Strasser
Walter MüllerToni
Margit SaadKomtesse Barany
Erik FreyLobheimer
Egon von JordanJacques Offenbach
Pepi Glöckner
Helmut Qualtinger
Theodor Danegger
Peter Gerhard
Friedl Hardt
  
Produktionsfirma:Österreichische Film GmbH (Öfa) (Wien)
Produzent:Ernest Müller
Produktionsleitung:Gerd Sternberger
Aufnahmeleitung:Otto Stenzel
Länge:2460 m, 90 min
Format:35mm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.12.1953
Aufführung:Uraufführung (AT): 15.12.1953, Wien

Titel

Originaltitel (AT) Hab' ich nur Deine Liebe

Fassungen

Original

Länge:2460 m, 90 min
Format:35mm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.12.1953
Aufführung:Uraufführung (AT): 15.12.1953, Wien
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche