Havanna, mi amor

Havanna, mi amor

Deutschland 1999/2000, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm porträtiert eine Reihe von Bewohnern der kubanischen Hauptstadt Havanna: eine Friseurin und einen Frauenheld, einen Mechaniker, eine allein erziehende Mutter und ein junges Liebespaar – charaktervolle, eigenwillige Menschen, die sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen lassen wollen und die bei allen Unterschieden eines verbindet: Sie sind allesamt begeisterte Fans schnulziger "Telenovelas".

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Uli Gaulke
Regie-Assistenz:Jeannette Eggert
Drehbuch:Uli Gaulke
Kamera:Axel Schneppat
Schnitt:Uli Gaulke
Ton:Robert Gräf, Dominik Schleier
Produktionsfirma:Flying Moon Filmproduktion GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« (Potsdam-Babelsberg), Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg (ORB) (Potsdam-Babelsberg)
in Zusammenarbeit mit:Studio Babelsberg Independents (Potsdam-Babelsberg)
Produzent:Helge Albers, Konstantin Kröning
Dreharbeiten:05.03.1999-30.03.1999: Havanna
Erstverleih:Edition Salzgeber & Co. Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Filmboard Berlin-Brandenburg GmbH (Potsdam)
Länge:2243 m, 82 min
Format:16mm + Video - Bow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 14.06.2000, 85107, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE AT CH): 23.02.2003, 3sat

Titel

Originaltitel (DE) Havanna, mi amor
weitere Schreibweise Havanna mi Amor

Fassungen

Original

Länge:2243 m, 82 min
Format:16mm + Video - Bow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 14.06.2000, 85107, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE AT CH): 23.02.2003, 3sat
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2001
Lola, Bester Dokumentarfilm
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Materialien

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche