Heidenlöcher

Heidenlöcher

BR Deutschland / Österreich 1985, Spielfilm

Inhalt

Österreich, 1942. Ein Deserteur versteckt sich vor seinen Verfolgern in den Höhlen in der Nähe eines kleinen Bergdorfes. Nur nachts wagt er sich ins Freie, um sich bei seiner Frau im Dorf mit Nahrung zu versorgen. Aber die Gestapo und die örtliche Polizei sind dem Flüchtigen dicht auf den Fersen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Wolfram Paulus
Regie-Assistenz:Peter E. Funzck
Script:Hamdi Döker
Drehbuch:Wolfram Paulus
Kamera:Wolfgang Simon
Kamera-Assistenz:Walter Jaklitsch
Standfotos:Markus Dürr
Ausstattung:Christoph Kanter
Außenrequisite:Robert Köstl
Innenrequisite:Lena Knilli
Bühne:Max Porupka
Maske:Karin Gutberlet, Ingrid Beuch
Kostüme:Barbara Langbein
Schnitt:Wolfram Paulus
Schnitt-Assistenz:Edith Eisenstecken
Ton-Schnitt:Berthold Posch
Ton:Michael Etz
Geräusche:Mel Kutbay
Mischung:Paul Schöler
Spezialeffekte:Willi Neuner
Stunts:Willi Neuner
Musik:Bert Breit
  
Darsteller: 
Florian PircherSantner
Albert PaulusRuap
Helmut VogelJacek
Matthias AichhornDürlinger
Rolf Zacher1. Aufseher
Claus-Dieter Reents1. Gestapomann
Maria AichhornFrau Dürlinger
Gerta RettenwenderFrau Santner
Joanna MadejAgnes
Franz HafnerForstmeister
Doris KreerLisabeth
Dariusz PolanskiStaschek
Piotr FirackiewiczKowal
Hans-Jörg UnterkrainerWeißbauer
Jürgen Bretzinger2. Gestapomann
Günther Nixdorf2. Aufseher
Walter OczlonFronturlauber
Milena Opalski1. Polin
Barbara Reitter2. Polin
Marzena Krupinski3. Polin
  
Produktionsfirma:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Voissfilm, Peter Voiss Filmproduktion GmbH (München), Österreichischer Rundfunk (ORF) (Wien), MARWO-Film GmbH (Wien)
Produzent:Peter Voiss
Co-Produzent:Monika Maruschko
Redaktion:Axel von Hahn
Produktionsleitung:Reinhard Stegen
Aufnahmeleitung:Nani Mahlo
Geschäftsführung:Ilse Nell, Robert Rettenbacher
Dreharbeiten:02.1985-04.1985: Salzburger Land
Erstverleih:Filmverlag der Autoren GmbH & Co. Vertriebs KG (München)
Filmförderung:Bayerische Filmförderung (München), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden), Österreichischer Filmföderungsfonds (Wien), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Bundesministerium des Innern (BMI), Bonn
Länge:2728 m, 100 min
Format:16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 07.01.1986, 56142 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 12.12.1985, 56142, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 19.03.1990, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Heidenlöcher

Fassungen

Original

Länge:2728 m, 100 min
Format:16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 07.01.1986, 56142 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 12.12.1985, 56142, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 19.03.1990, ARD
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1986
Filmband in Gold, Beste Kamera
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche