Heimatklänge

Heimatklänge

Schweiz / Deutschland 2006/2007, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Klang der Stimme ist der unmittelbarste Ausdruck des Menschen, seiner Gefühle, der wunderbaren Tatsache, dass er existiert. "Heimatklänge" ist ein Film über dieses ursprünglichste aller Instrumente. Im Zentrum des Films stehen außergewöhnliche Musiker aus dem schweizerischen und österreichischen Alpenraum, deren Klangkosmos weit über das hinausreicht, was üblicherweise als Gesang bezeichnen wird. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Milieus und Lebenswelten; allen gemeinsam aber ist der freie, unkonventionelle Umgang mit dem nonverbalen Gesang: Sie juchzen, jodeln, jammern, trällern und summen, sie setzen den Körper als Resonanzraum für den spontanen Ausdruck ihrer Gefühle ein. Das Spektrum der Protagonisten reicht von der Performancekünstlerin bis zum Wirtshaussänger in der Dorfbeiz.


Der Film begegnet diesen Menschen in ihrem jeweiligen Lebensraum, führt uns zu den Quellen ihrer Inspiration, lässt uns die Gründe für ihren Nonkonformismus entdecken, ihren Sinn und ihre Leidenschaft für die Melodiosität der menschlichen Stimme oder für die ungeahnte Exotik der alpenländischen Lieder.

Quelle: 57. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Stefan Schwietert
Drehbuch:Stefan Schwietert (Konzept)
Kamera:Pio Corradi
2. Kamera:Ueli Nüesch
Schnitt:Stephan Krumbiegel, Calle Overweg
Ton-Design:Oswald Schwander
Ton:Dieter Meyer, Luc Yersin
Geräusche:Carsten Richter, Hanse Warns
Mischung:Jörg Höhne
Musik:Knut Jensen, Christian Zehnder, Erika Stucky, Noldi Alder
Mitwirkung:Erika Stucky, Noldi Alder, Christian Zehnder, Balthasar Streiff, Paul Giger, Ueli Alder, Walter Alder
Produktionsfirma:Maximage GmbH (Zürich)
in Co-Produktion mit:zero one film GmbH (Berlin), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich), Bayerischer Rundfunk (BR) (München)
Produzent:Brigitte Hofer, Cornelia Seitler
Co-Produzent:Thomas Kufus
Redaktion:Thomas Beck, Urs Augstburger, Sonja Scheider
Erstverleih:Ventura Film GmbH (Berlin)
Filmförderung:Bundesamt für Kultur des Eidgenössischen Department des Innern (EDI) (Bern), Zürcher Filmstiftung (Zürich), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam)
Länge:2306 m, 84 min
Format:Super8mm + HD Cam - überspielt auf 35mm, 1:1.85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 31.08.2007, 111324, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.02.2007, Berlin, IFF - Internationales Forum des Jungen Films;
Kinostart (DE): 10.10.2007

Titel

Originaltitel (CH DE) Heimatklänge
Untertitel Vom Juchzen und anderen Gesängen

Fassungen

Original

Länge:2306 m, 84 min
Format:Super8mm + HD Cam - überspielt auf 35mm, 1:1.85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 31.08.2007, 111324, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.02.2007, Berlin, IFF - Internationales Forum des Jungen Films;
Kinostart (DE): 10.10.2007
 

Auszeichnungen

Visions du Réel Nyon 2007
Publikumspreis
 
IFF Berlin 2007
Leserpreis des >Tagesspiegel<
Preis der C.I.C.A.E. in der Sektion Forum
 

Übersicht

Bestandskatalog

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Besucherzahlen

6.669 (Stand: Oktober 2007)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche