Herzensfreud - Herzensleid

Herzensfreud - Herzensleid

Deutschland 1940, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der Komponist Paul Vernhagen, Sohn einer reichen Reederfamilie aus Bremen, lebt seit drei Jahren in Wien, hat dort eine Frau gefunden, sie geheiratet und mit ihr einen kleinen Sohn, Seppl. Seine Familie weiß davon nichts, und als Paul zum 70. Geburtstag der Großmutter nach Bremen kommt, stellt er der Verwandtschaft seine Frau Toni als Verlobte vor. Seine Eltern sind fassungslos, denn sie haben Paul bereits seine Jugendfreundin Gitta als zukünftige Frau auserkoren. Als Toni sieht, wie Paul Gitta küsst, reist sie erbost nach Wien zurück. Doch schließlich werden die Missverständnisse geklärt, und Toni als Schwiegertochter anerkannt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hubert Marischka
Drehbuch:Aldo von Pinelli, Hubert Marischka
Kamera:Karl Hasselmann
Schnitt:Reinhold Steinborn
Musik:Ludwig Schmidseder, Franz Ferry Wunsch (Lied "Engerl"), Josef Hub (Lied "Engerl")
  
Darsteller: 
Magda SchneiderToni Radl-Vernhagen
Paul KlingerKomponist Paul Vernhagen
Paul HörbigerWeinbauer Josef Radl
Carola HöhnPauls Jugendfreundin Gitta Denk
Hans LeibeltKonsul Albert Vernhagen
Erika von ThellmannAdele Vernhagen
Hedwig BleibtreuGroßmutter Vernhagen
Lucie EnglischPoldi
Walter MüllerGerichtsvollzieher Ferdinand Haberl
Olly HolzmannSchauspielerin Mizzi Hell
Günther LüdersEdgar Walden
Paul BildtKonsul Vernhagens Diener Tom
Franz SchierFranzl
Gertrud WolleFrau Geheimrätin
Leo PeukertGraf
Hermann PfeifferVivigenz Klemke
Annie RosarTante Fanny
Rosita SerranoSängerin
  
Produktionsfirma:Algefa-Film GmbH (Allgemeine Filmaufnahme- und Vertriebs-GmbH) (Berlin)

Alle Credits

Regie:Hubert Marischka
Regie-Assistenz:Wolf-Dietrich Friese
Drehbuch:Aldo von Pinelli, Hubert Marischka
hat Vorlage:Raimund Martin (Motive des Bühnenstücks "Junger Wein")
Kamera:Karl Hasselmann
Standfotos:Reinhold Draber
Bauten:Heinrich Richter, Gabriel Pellon
Schnitt:Reinhold Steinborn
Ton:Eugen Hrich
Musik:Ludwig Schmidseder, Franz Ferry Wunsch (Lied "Engerl"), Josef Hub (Lied "Engerl")
Dirigent:Kurt Lubbe
Liedtexte:Aldo von Pinelli, Hubert Marischka
  
Darsteller: 
Magda SchneiderToni Radl-Vernhagen
Paul KlingerKomponist Paul Vernhagen
Paul HörbigerWeinbauer Josef Radl
Carola HöhnPauls Jugendfreundin Gitta Denk
Hans LeibeltKonsul Albert Vernhagen
Erika von ThellmannAdele Vernhagen
Hedwig BleibtreuGroßmutter Vernhagen
Lucie EnglischPoldi
Walter MüllerGerichtsvollzieher Ferdinand Haberl
Olly HolzmannSchauspielerin Mizzi Hell
Günther LüdersEdgar Walden
Paul BildtKonsul Vernhagens Diener Tom
Franz SchierFranzl
Gertrud WolleFrau Geheimrätin
Leo PeukertGraf
Hermann PfeifferVivigenz Klemke
Annie RosarTante Fanny
Rosita SerranoSängerin
  
Produktionsfirma:Algefa-Film GmbH (Allgemeine Filmaufnahme- und Vertriebs-GmbH) (Berlin)
Herstellungsleitung:Friedrich Wilhelm Gaik, Kurt Ulrich
Aufnahmeleitung:Arno Winckler, Ernst Braun
Dreharbeiten:: Bremer Hafen, Norddeutschland, Wien und Umgebung; Althoff-Atelier Potsdam-Babelsberg
Erstverleih:Adler-Film GmbH (Berlin + Hamburg + Düsseldorf + Frankfurt am Main), Mitteldeutsche Union-Tonfilm GmbH (Leipzig), Kopp-Filmwerke (München), Südostdeutsche Filmverleih GmbH (Wien)
Länge:2800 m, 102 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 11.12.1940, B.54672, ab 14 Jahren
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.12.1940, Bochum;
Erstaufführung: 14.01.1941, Berlin, U.T. Friedrichstraße;
Erstaufführung: 14.01.1941, Berlin, Tauentzin-Palast;
Erstaufführung: 14.01.1941, Berlin, Atrium

Titel

Originaltitel (DE) Herzensfreud - Herzensleid

Fassungen

Original

Länge:2800 m, 102 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 11.12.1940, B.54672, ab 14 Jahren
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.12.1940, Bochum;
Erstaufführung: 14.01.1941, Berlin, U.T. Friedrichstraße;
Erstaufführung: 14.01.1941, Berlin, Tauentzin-Palast;
Erstaufführung: 14.01.1941, Berlin, Atrium
 

Prüffassung

Länge:2744 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.01.1949, 00556, ab 12 Jahre
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche