Hochzeitsnacht

Hochzeitsnacht

Deutschland 1940, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der alte Eglinger sieht es gar nicht gerne, dass sich seine Tochter Vroni mit dem Holzfäller Franz herumtreibt, soll sie seiner Meinung nach doch den reichen Müller Balduin heiraten – obwohl der schon lange in seine Wirtschafterin Zenzie verliebt ist. Immer wieder geraten Vater Eglinger und seine Tochter wegen dieser Geschichte aneinander.

Als Eglinger Vroni eines Tages daran hindert, rechtzeitig zu einer Verabredung mit ihrem Franz zu erscheinen, schreibt der einen bitteren Brief. Über dieses Schreiben ist Vroni so erbost, dass sie beschließt, aus Trotz den Balduin zu heiraten.
Am Tag der Hochzeit müssen die Brautleute jedoch erfahren, dass über Nacht sämtliche Dokumente der Gemeinde verschwunden sind. Also kann auch niemand getraut werden! Natürlich stellt sich nun die Frage, wer die Dokumente entwendet hat. Nach langwieriger Suche liegt am nächsten Morgen zwar jedes Schriftstück wieder an seinem Platz, aber dazwischen liegt eine wilde Nacht, in der die richtigen Brautleute endgültig zueinander finden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Carl Boese
Regie-Assistenz:Friedrich Westhoff
Drehbuch:Richard Billinger, Werner Eplinius
hat Vorlage:Otto C. A. zur Nedden (Lustspiel "Der Stier geht los")
Kamera:Herbert Körner
Standfotos:Otto Krahnert
Bauten:Willy Schiller, Franz F. Fürst
Kostüme:Vera Mügge
Schnitt:Roger von Norman
Ton:Ernst Otto Hoppe
Musik:Werner Bochmann
Musik-Bearbeitung:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Hans Hanauer
Heli FinkenzellerVroni Eglinger
Karl EtlingerStandesbeamter
Friedrich UlmerKreisamtmann
Geraldine KattMagd Zenzi
Hans FidesserMüller Balduin
Gudrun Söhn
Lissy Kübler
Albert JanscheckHolzfäller Franz
Irmgard Wimmer
Theodor DaneggerHerr Kleefaß
Lisa Ulrich
Rudolf CarlGemeindediener Gichtel
Willy Schultes
Georg VogelsangBürgermeister Eglinger
Maly DelschaftMutter Anna Eglinger
Klaus Pohl
José HeldSchmied
Irmgard HoffmannFrau des Schmiedes
Franz LichtenauerBader
Vera ComployerFrau des Baders
Walter Ladengast
Ursula Zeitz
Lutz Götz
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Georg Witt)
Herstellungsleitung:Georg Witt
Produktionsleitung:Georg Witt
Aufnahmeleitung:Günther Grau, Karl-Heinz Bock
Dreharbeiten:09.08.1940-10.1940: Ötztal, Inntal (Tirol)
Erstverleih:Universum-Film Verleih GmbH (Ufa) (Berlin)
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.1941, Berlin, Atrium

Titel

Originaltitel (DE) Hochzeitsnacht

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.1941, Berlin, Atrium
 

Prüffassung

Länge:2171 m, 79 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 14.01.1941, B.54875, Jugendverbot / Feiertagsverbot
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche