Ich sehe hell ... ich sehe dunkel

Ich sehe hell ... ich sehe dunkel

Deutschland 1937/1938, Kurz-Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Max Obal
Drehbuch:Philipp Lothar Mayring
Bauten:Hanns H. Kuhnert
Schnitt:Margarete Steinborn
  
Darsteller: 
Rudolf SchündlerKonrad Stumpe
Liselotte SchaakInge
Hermine ZieglerFrau Hardt
Hans Reinhard KnitschHans
Inge BartschFräulein Limbock
Egon BrosigWankelmann
Gerhard DammannDirektor Winneberg
Klaus PohlKerner
Margit SymoDame an der Bar
Michael von NewlinskiHerr an der Bar
Ernst-Albert Schaah
Erich Bartels
Hans Meyer-Hanno
Felix Walter
  
Produktionsfirma:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin)
Herstellungsleitung:Ottmar Ostermayr
Länge:600 m, 22 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.01.1938, B.47405, Jugendverbot / Feiertagsverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.01.1938, Berlin

Titel

Originaltitel (DE) Ich sehe hell ... ich sehe dunkel

Fassungen

Original

Länge:600 m, 22 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.01.1938, B.47405, Jugendverbot / Feiertagsverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.01.1938, Berlin
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche