Im Geheimdienst

Im Geheimdienst

Deutschland 1931, Spielfilm

Inhalt

Spionageabenteuer aus dem Ersten Weltkrieg: Der deutsche Geheimdienst schickt seinen besten Mann Thomas Hagen nach Petersburg, um herauszufinden, wo die im nächsten Frühjahr zu erwartende Offensive der Russen stattfinden soll. Hagen tritt unter dem Namen Higgins als amerikanischer Geiger auf, um so in die feine Gesellschaft und den Zirkel der Militärs zu gelangen. Dubbin, ein russischer Geheimagent, der den Auftrag erhält, Hagen zu überwachen, entpuppt sich ebenso als Verbündeter wie die Frau des russischen Generalmajors, eine Deutsche, in die sich Hagen verliebt. Mit List und Gewalt gelingt es ihnen, den Auftrag auszuführen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Gustav Ucicky
Drehbuch:Walter Reisch
Kamera:Carl Hoffmann
Bauten:Robert Herlth, Walter Röhrig
Maske:Alfred Lehmann, Oscar Schmidt
Ton:Hermann Fritzsching
Musik:Werner Schmidt-Boelcke
  
Darsteller: 
Brigitte HelmVera Lanskaja
Willy FritschThomas Higgins
Oskar HomolkaGeneralmajor Lanskoi
Theodor LoosAgent Dubbin
Karl Ludwig DiehlWassilieff
Harry HardtKaulwitz
Ferdinand HartTomilin
Tamara DesniNatalie
Eduard von WintersteinChef des Nachrichtendienstes
Friedrich KayßlerReichskanzler
Alfred BeierleSekaluck
Aenne Görling
Ferdinand Bonn
Paul Mederow
Alexander Murski
Georg Heinrich Schnell
Walter Steinbeck
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Produzent:Noé Bloch, Gregor Rabinowitsch
Produktionsleitung:Gregor Rabinowitsch
Aufnahmeleitung:Eduard Kubat
Dreharbeiten:: Dänemark
Länge:11 Akte, 2902 m, 106 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 13.08.1931, O.36.31., Jugendverbot;
Zensur (DE): 03.08.1931, B.29552;
Zensur (DE): 16.07.1931, B.29406, Jugendverbot;
Zensur (DE): 07.08.1935, O.07697, Verbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.08.1931

Titel

Originaltitel (DE) Im Geheimdienst

Fassungen

Original

Länge:11 Akte, 2902 m, 106 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 13.08.1931, O.36.31., Jugendverbot;
Zensur (DE): 03.08.1931, B.29552;
Zensur (DE): 16.07.1931, B.29406, Jugendverbot;
Zensur (DE): 07.08.1935, O.07697, Verbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.08.1931