Ingeborg

Ingeborg

BR Deutschland 1960, Spielfilm

Inhalt

Heitere Dreiecksgeschichte nach dem Bühnenstück von Curt Goetz: Ingeborg ist glücklich mit dem arbeitseifrigen und braven Ottokar verheiratet, der durch die Erfindung einer Plastikflasche steinreich geworden ist. Da taucht ihr gemeinsamer Jugendfreund Peter auf, für den Ingeborg heimlich immer noch schwärmt. Irgendwie liebt Ingeborg beide Männer. Soll sie bei dem einen bleiben oder den anderen nehmen? Oder soll sie auf den Rat von Tante Ottilie hören – und beide nehmen?

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Wolfgang Liebeneiner
Regie-Assistenz:Wolfgang Bellenbaum
Drehbuch:Curt Goetz, Willibald Eser
Adaption:Karin Jacobsen
Kamera:Günther Senftleben
Kamera-Assistenz:Hans Biensfeldt
Bauten:Wolf Englert, Ernst Richter
Ausstattung:Günter Beer, Günter Franke, Fritz Moritz
Maske:Franz Mayrhofer, Gerda Scholz-Grosse
Schnitt:Lilian Seng, Ursula Zschiesche
Ton:Bernhard Reicherts
Musik:Peter Thomas
  
Darsteller: 
Ingrid ErnestIngeborg
Rudolf VogelHerr Konjunktiv
Fita BenkhoffTante Ottilie
Dietmar SchönherrPeter
Walter GillerOttokar
  
Produktionsfirma:Roxy Film GmbH & Co. KG (München)
Produzent:Luggi Waldleitner
Länge:2406 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 22.09.1960, 23444, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 06.10.1960, Köln, Universum

Titel

Originaltitel (DE) Ingeborg
Arbeitstitel Ingeborg - Die Mustergattin

Fassungen

Original

Länge:2406 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 22.09.1960, 23444, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 06.10.1960, Köln, Universum