Jenseits der Stille

Jenseits der Stille

Deutschland / Schweiz 1995/1996, Spielfilm

Inhalt

Die Eltern der achtjährigen Lara sind beide taubstumm, daher muss das aufgeweckte Mädchen in allen möglichen Lebenslagen als "Übersetzerin" agieren. Zu ihrem Vater hat Lara ein besonders enges Verhältnis – daher reagiert er überaus eifersüchtig, als Lara sich eines Tages mit seiner Schwester Clarissa anfreundet, zu der er nie eine gute Beziehung hatte.

Clarissa, eine Musikerin, entfacht in ihrer Nichte die Liebe zum Klarinettenspiel, sehr zum Ärger ihrer Eltern, die aufgrund ihrer Gehörlosigkeit zur Musik keinen rechten Bezug haben. Zehn Jahre später ist Lara zu einer hübschen jungen Frau herangereift. Ihr Entschluss, zu Clarissa nach Berlin zu ziehen, um dort auf ein Konservatorium zu gehen, führt zu einem heftigen Streit mit ihren Eltern. In Berlin lernt sie ihre erste Liebe kennen und verspürt ein Gefühl ungekannter Freiheit. Der plötzliche Unfalltod ihrer Mutter führt Lara für kurze Zeit nach Hause zurück. Doch ein erneuter Streit mit ihrem Vater droht das einst so vertrauensvolle Verhältnis der beiden endgültig zu zerrütten.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Caroline Link
Drehbuch:Caroline Link, Beth Serlin
Kamera:Gernot Roll
Schnitt:Patricia Rommel
Musik:Niki Reiser
  
Darsteller: 
Sylvie TestudLara
Tatjana TriebLara als Kind
Howie SeagoMartin
Emmanuelle LaboritLai
Sibylle CanonicaClarissa
Matthias HabichGregor
Alexandra BolzMarie
Hansa CzypionkaTom
Doris SchadeLilli
Horst SachtlebenRobert
Hubert MulzerHerr Gärtner
Birge SchadeFräulein Mertens
Stephan KampwirthBankberater
Léa MekhnécheJohanna
Laurel SeverinMartin als Kind
Selestina StanisavjievicClarissa als Kind
Julia LorbeerBettina
Alexis SegoviaUli
Anna BickhoferBea
Stefan SpreerWalter
Susann BielingVerkäuferin im Spielwarengeschäft
Karin LehmannSekretärin in der Musikhochschule
Marta RodriguezDame beim Konzert
Jutta SchaadAngestellte der Musikhochschule
Stefan von MoersMitarbeiter der Musikhochschule
Ute CremerProfessorin der Musikhochschule
Pfarrer GrollPfarrer
Axel HauguthArbeitskollege in der Druckerei
Carmen HärdleDarstellerin im Liebesfilm
Stephan LewitzDarsteller im Liebesfilm
Anna MüllerCellistin im Schulorchester
Carolin OttoViolaspielerin im Schulorchester
Benedikt ObermayerKontrabassspieler im Schulorchester
Patrick Schleuter1. Violinist im Schulorchester
Christian Marscha2. Violinist im Schulorchester
Noemi Gäbelein1. Violinistin im Schulorchester
Ruth Obermayer2. Violinistin im Schulorchester
Giora FeidmanEr selbst
Joe BasarGitarrist
Tony FalangaBassist
  
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke Filmproduktion GmbH (München-Geiselgasteig), Roxy Film GmbH & Co. KG (München), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Süddeutscher Rundfunk (SDR) (Stuttgart), Arte G.E.I.E. (Straßburg), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich)
Produzent:Jakob Claussen, Thomas Wöbke, Luggi Waldleitner

Alle Credits

Regie:Caroline Link
Regie-Assistenz:Michael Kreindl, Margarethe Heitmüller
Script:Sarah Duve, Regina Spreer (xx), Heidrun Haensch (xx)
Drehbuch:Caroline Link, Beth Serlin
Dramaturgie:Christel Gräf (Beratung), David Rodgers (Beratung)
Kamera:Gernot Roll
Kamera-Assistenz:Stefan Spreer
Material-Assistenz:Benjamin Hasenclever
2. Kamera:Oliver Maier
Licht:Jürgen Bauer, Claudia Paulussen (Assistenz)
Dolly:Warwick Hempelmann (Kamera-Kran)
Kamera Sonstiges:Nathalie Wiedemann (Video-Ausspielung)
Ausstattung:Susann Bieling
Bühne:Oliver Tiedemann
Maske:Heidi Moser-Neumayr, Iris Müller (Assistenz)
Kostüme:Katharina von Martius
Garderobe:Constanze Knapp
Schnitt:Patricia Rommel
Ton:Andreas Wölki
Ton-Assistenz:Georg Müller
Musik:Niki Reiser
  
Darsteller: 
Sylvie TestudLara
Tatjana TriebLara als Kind
Howie SeagoMartin
Emmanuelle LaboritLai
Sibylle CanonicaClarissa
Matthias HabichGregor
Alexandra BolzMarie
Hansa CzypionkaTom
Doris SchadeLilli
Horst SachtlebenRobert
Hubert MulzerHerr Gärtner
Birge SchadeFräulein Mertens
Stephan KampwirthBankberater
Léa MekhnécheJohanna
Laurel SeverinMartin als Kind
Selestina StanisavjievicClarissa als Kind
Julia LorbeerBettina
Alexis SegoviaUli
Anna BickhoferBea
Stefan SpreerWalter
Susann BielingVerkäuferin im Spielwarengeschäft
Karin LehmannSekretärin in der Musikhochschule
Marta RodriguezDame beim Konzert
Jutta SchaadAngestellte der Musikhochschule
Stefan von MoersMitarbeiter der Musikhochschule
Ute CremerProfessorin der Musikhochschule
Pfarrer GrollPfarrer
Axel HauguthArbeitskollege in der Druckerei
Carmen HärdleDarstellerin im Liebesfilm
Stephan LewitzDarsteller im Liebesfilm
Anna MüllerCellistin im Schulorchester
Carolin OttoViolaspielerin im Schulorchester
Benedikt ObermayerKontrabassspieler im Schulorchester
Patrick Schleuter1. Violinist im Schulorchester
Christian Marscha2. Violinist im Schulorchester
Noemi Gäbelein1. Violinistin im Schulorchester
Ruth Obermayer2. Violinistin im Schulorchester
Giora FeidmanEr selbst
Joe BasarGitarrist
Tony FalangaBassist
  
Synchronsprecher:Annika Pages (Lara)
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke Filmproduktion GmbH (München-Geiselgasteig), Roxy Film GmbH & Co. KG (München), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Süddeutscher Rundfunk (SDR) (Stuttgart), Arte G.E.I.E. (Straßburg), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich)
Produzent:Jakob Claussen, Thomas Wöbke, Luggi Waldleitner
Redaktion:Christina Undritz, Thomas Martin, Andreas Schreitmüller, Martin Schmassmann
Herstellungsleitung:Uli Putz, Dieter Nobbe
Produktionsleitung:Claudia Loewe
Aufnahmeleitung:Chris Evert, Verena Herfurth, Robert Auer (Assistenz)
Produktions-Assistenz:Patricia Saffeels, Nora Ferber, Kerstin Nitschke, Almuth Pfaff, Nicole Meyer-Brunswick
Geschäftsführung:Peter Dress, Jens Oberwetter (Assistenz)
Dreharbeiten:01.08.1995-22.09.1995: München, Mainburg, Berlin
Erstverleih:Buena Vista International (Germany) GmbH (München)
Filmförderung:Bayerische Film- und Fernsehförderung (LfA) (München), Filmboard Berlin-Brandenburg, Potsdam, Bundesministerium des Innern (BMI), Bonn
Länge:3078 m, 112 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.07.1996, 75727, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 04.07.1996, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 19.12.1996

Titel

Originaltitel (CH DE) Jenseits der Stille
Arbeitstitel Klang der Stille

Fassungen

Original

Länge:3078 m, 112 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.07.1996, 75727, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 04.07.1996, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 19.12.1996
 

Auszeichnungen

Academy Awards 1998
Oscar Nominierung, Bester fremdsprachiger Film
 
National Board of Review, USA 1998
NBR Award, Bester fremdpsrachiger Film
 
Deutscher Filmpreis 1997
Filmband in Gold, Beste Filmmusik
Filmband in Silber, Bester Film
Filmband in Gold, Darstellerische Leistungen
 
Guild of German Art House Cinemas 1997
Guild Film Award - Gold, Deutscher Film
 
Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater 1997
Gilde-Filmpreis in Gold
 
Tokyo International Film Festival 1997
Bestes Drehbuch
Grand Prix
 
Chicago IFF 1997
Gold Plaque, Special Mention
 
Bayerischer Filmpreis 1997
Pierrot, Beste Nachwuchsregie
Pierrot, Beste Filmmusik
 
Vancouver IFF 1997
Most Popular Film