Jetzt und in der Stunde meines Todes

Jetzt und in der Stunde meines Todes

DDR 1963, Spielfilm

Inhalt

Ella Conradi, eine engagierte Journalistin aus Westdeutschland, berichtet in Jerusalem vom Prozess gegen den Nazi-Verbrecher Eichmann. Angewidert von den Ungeheuerlichkeiten, die während der Verhandlung offen gelegt werden, kehrt sie schließlich nach Deutschland zurück. Hier will sie sich wieder ganz gewöhnlichen Fällen und Gerichtsverhandlungen widmen. Ihr erster Auftrag betrifft den Mordprozess gegen einen Mann namens Ralf Jordan, der fortwährend seine Unschuld beteuert.

Conradi, die ihm glaubt und ihm helfen will, beginnt zu recherchieren – und sticht in ein politisches Wespennest. Denn die Hintergründe des Falls reichen bis in die Nazizeit zurück und betreffen Funktionäre des Dritten Reichs, die in Westdeutschland mittlerweile wieder zu Amt und Würden gekommen sind. Und auch Jordan ist nicht der Unschuldige, der er zu sein vorgibt. Als die Betroffenen erkennen, dass Evas Enthüllungen ihre Machtpositionen gefährden könnten, versuchen sie, die Journalistin einzuschüchtern – ohne Erfolg. Am Ende bezahlt Eva ihre Unbeugsamkeit mit dem Leben

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Konrad Petzold
Drehbuch:Egon Günther
Kamera:Siegfried Hönicke
Schnitt:Lotti Mehnert
Musik:Günter Hauk
  
Darsteller: 
Inge KellerElla Conradi
Ulrich TheinRalf Jordan
Hannes FischerFrank Müller
Bruno CarstensKommissar Hendrik
Gerhard RacholdHendriks Assistent
Hanns Anselm PertenDr. Welk
Wolf KaiserAdrian Haupt
Gerd EhlersPolizeipräsident Gamme
Horst SchulzeGeorg Kirchner
Ursula KörbsBeate
Günter NaumannStaatsanwalt Dr. Becker
Gerry WolffMosche
Karl EggsteinGerichtsvorsitzender
Martin FlörchingerBarbesitzer in Jerusalem
Sabine ThalbachSekretärin von Müller
Werner DisselHerr Merker
Peter KiwittGeschworener Herr Obermann
Holger EckertGeschworener Herr Dietrich
Hans KleringGeschworener Herr Hecht
Siegfried WeißGeschworener Herr Meier
Rudolf ChristophKriminalbeamter Haberland
Evelyn ExnerWelks Assistentin
Nico TuroffNico
Ingrid OhlenschlägerFräulein Husch
Monika HildebrandAngelika Hecht
Herbert KöferPing-Pong
Ivan MalréMann im Wagen
Gerhard FreiFahrer des Mordwagens
Ralph BoettnerNebenmann des Fahrers
Fredy BartenDicker
Axel TriebelSchwerhöriger
Dieter BellmannZeitungsjunge
William GadeZeitungsverkäufer
Sigrid GöhlerFrau Haupt
Erich AltrockWirt einer Kneipe
Anita HerbstFrau im Zuschauerraum
Erika GöpeltSekretärin des Polizeipräsidenten
Theresia WiderJunge Frau im Hause Haupt
Ilona GrandtkeDienstmagd bei Haupt
Thea ElsterFranzösin
Willi PlanitzerGerichtsdiener
Lisa BellMutter von Henrik
Maria RamirezTänzerin
Rolf RippergerMerkers Assistent
Siegfried KilianNathan
Lutz ErdmannJunger Mann
Achmed RhomiTaxifahrer
Ursula am EndeAmerikanerin
Hildegard FrieseHaushälterin bei Dietrich
Hubert HoelzkeHerr im Sportwagen
Rolf HoppePortier
Fritz WestphalReporter
Lamona BrandtMädchen
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "konkret")

Alle Credits

Regie:Konrad Petzold
Regie-Assistenz:Gisela Arlt
Drehbuch:Egon Günther
Dramaturgie:Dieter Scharfenberg
Kamera:Siegfried Hönicke
Kamera-Assistenz:Detlef Hertelt, Alexander Schittko
Bauten:Hans Poppe, Jochen Keller
Requisite:Werner Kirschstein
Maske:Britta Kersten, Frank Zucholowsky
Kostüme:Joachim Dittrich
Schnitt:Lotti Mehnert
Ton:Wolfgang Höfer
Musik:Günter Hauk
  
Darsteller: 
Inge KellerElla Conradi
Ulrich TheinRalf Jordan
Hannes FischerFrank Müller
Bruno CarstensKommissar Hendrik
Gerhard RacholdHendriks Assistent
Hanns Anselm PertenDr. Welk
Wolf KaiserAdrian Haupt
Gerd EhlersPolizeipräsident Gamme
Horst SchulzeGeorg Kirchner
Ursula KörbsBeate
Günter NaumannStaatsanwalt Dr. Becker
Gerry WolffMosche
Karl EggsteinGerichtsvorsitzender
Martin FlörchingerBarbesitzer in Jerusalem
Sabine ThalbachSekretärin von Müller
Werner DisselHerr Merker
Peter KiwittGeschworener Herr Obermann
Holger EckertGeschworener Herr Dietrich
Hans KleringGeschworener Herr Hecht
Siegfried WeißGeschworener Herr Meier
Rudolf ChristophKriminalbeamter Haberland
Evelyn ExnerWelks Assistentin
Nico TuroffNico
Ingrid OhlenschlägerFräulein Husch
Monika HildebrandAngelika Hecht
Herbert KöferPing-Pong
Ivan MalréMann im Wagen
Gerhard FreiFahrer des Mordwagens
Ralph BoettnerNebenmann des Fahrers
Fredy BartenDicker
Axel TriebelSchwerhöriger
Dieter BellmannZeitungsjunge
William GadeZeitungsverkäufer
Sigrid GöhlerFrau Haupt
Erich AltrockWirt einer Kneipe
Anita HerbstFrau im Zuschauerraum
Erika GöpeltSekretärin des Polizeipräsidenten
Theresia WiderJunge Frau im Hause Haupt
Ilona GrandtkeDienstmagd bei Haupt
Thea ElsterFranzösin
Willi PlanitzerGerichtsdiener
Lisa BellMutter von Henrik
Maria RamirezTänzerin
Rolf RippergerMerkers Assistent
Siegfried KilianNathan
Lutz ErdmannJunger Mann
Achmed RhomiTaxifahrer
Ursula am EndeAmerikanerin
Hildegard FrieseHaushälterin bei Dietrich
Hubert HoelzkeHerr im Sportwagen
Rolf HoppePortier
Fritz WestphalReporter
Lamona BrandtMädchen
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "konkret")
Produktionsleitung:Fried Eichel
Aufnahmeleitung:Heinz Bullerjahn, Martin-Günter Britting
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2660 m, 987 min
Format:35mm, 1:2,35 (Totalvision)
Bild/Ton:s/w
Aufführung:Uraufführung (DD): 31.10.1963, Berlin, Colosseum

Titel

Originaltitel (DD) Jetzt und in der Stunde meines Todes

Fassungen

Original

Länge:2660 m, 987 min
Format:35mm, 1:2,35 (Totalvision)
Bild/Ton:s/w
Aufführung:Uraufführung (DD): 31.10.1963, Berlin, Colosseum
 

Übersicht

Materialien

Literatur

KOBV-Suche