Julie Walking Home

Julie Walking Home

Polen / Kanada / Deutschland 2001/2002, Spielfilm

Inhalt

Nachdem sie ihn mit einer anderen Frau im Bett erwischt hat, trennt sich Julie von ihrem Ehemann. Als jedoch der Sohn der beiden an Krebs erkrankt, sind sie gezwungen, sich noch einmal zusammen zu raufen. Da die Ärzte ihrem Sohn nicht weiterhelfen können, beschließt Julie, einen Wunderheiler in Polen aufzusuchen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Agnieszka Holland
Regie-Assistenz:Stephen Reynolds, Weronika Migoń, Piotr Szczerbic
Drehbuch:Agnieszka Holland, Arlene Sarner, Roman Gren
Kamera:Jacek Petrycki
Ausstattung:Marian Wihak, Ewa Skoczkowska
Requisite:Teresita Doucet
Kostüme:Małgorzata Gwiazdecka, Kate Rose
Schnitt:Christian Lonk
Ton:Jim Rillie
Geräusche:Sören Blüthgen
Mischung:Tschangis Chahrokh
Casting:Alexa Fogel, Ewa Brodzka
Musik:Antoni Komasa-Łazarkiewicz
  
Darsteller: 
Miranda OttoJulie
William FichtnerHenry
Lothaire BluteauAlexei
Ryan SmithNick
Bianca CrudoNicole
Jerzy NowakMietek
Bogusława SchubertBogusia
Michael D'AscenzoFrankie
Mark DayPriest
Rafal MohrAlexeis Assistenz
Piotr RekawikGroom
Maria SewerynDorota
Ilia ZmiejewRussischer Priester
Maciej StuhrPiotr
Sheree SmithKrankenschwester
  
Produktionsfirma:Studio Filmowe TOR (Warschau), The Film Works Ltd. (Toronto), IMX Communications (Halifax), Art-Oko Filmproductions GmbH Karel Dirka (München)
in Co-Produktion mit:First Look Media (NL)
Produzent:Karel Dirka
Co-Produzent:Paul Stephens, Iwona Ziułkowska
Executive Producer:Christopher Zimmer, Krzysztof Zanussi, Joachim Sturmes, Pat Dollard
Erstverleih:Solo Filmverleih GmbH (München)
Länge:118 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Aufführung:Uraufführung (IT): 04.09.2002, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 23.09.2003, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 30.10.2003

Titel

Originaltitel (CA) Julie Walking Home
Originaltitel (PL) Julia wraca do domu
Originaltitel (DE) The Healer

Fassungen

Original

Länge:118 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Aufführung:Uraufführung (IT): 04.09.2002, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 23.09.2003, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 30.10.2003