Kaltgestellt

Kaltgestellt

BR Deutschland 1980, Spielfilm

Inhalt

Ein Schüler hat für den Verfassungsschutz seine Mitschüler bespitzelt und begeht Selbstmord. Der V-Mann Körner spricht den Lehrer Brasch an, nun ebenfalls für den Verfassungsschutz tätig zu werden, was dieser ablehnt. Seines gescheiterten Auftrags wegen wird Körner ausgeschaltet und rächt sich dafür auf beiden Seiten: Er zerstört Braschs Existenz, spielt diesem aber zugleich entlarvende Geheimdokumente des Verfassungsschutzes in die Hände. Doch wer dabei den Kürzeren zieht, liegt auf der Hand: Als Brasch mit dem Material an die Öffentlichkeit bzw. zu den politisch Verantwortlichen gehen will, lernt er den langen Arm des Staates kennen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Bernhard Sinkel
Regie-Assistenz:Barbara von Halem
Script:Christa Ritter
Drehbuch:Alf Brustellin, Bernhard Sinkel
Kamera:Dietrich Lohmann
Kamera-Assistenz:Francesco Bataller, Bernd Neubauer
Standfotos:Peter Dorn
Licht:Alexander Juncker
Ausstattung:Winfried Hennig
Requisite:Tomas Bergfelder, Ulrich Bergfelder, Winfried Hennig
Bühne:Alexander Juncker
Maske:Uschi Drews
Kostüme:Winfried Hennig
Garderobe:Heidrun Schmandt
Schnitt:Annette Dorn
Schnitt-Assistenz:Susanne von Lieven
Ton:Christian Moldt
Ton-Assistenz:Helmut Röttgen
Mischung:Hans-Dieter Schwarz
Musik:Charlie Mariano, Jasper van't Hof, Mike Thatcher
  
Darsteller: 
Helmut GriemLehrer Brasch
Martin BenrathV-Mann Körner
Ángela MolinaFranziska Schwarz
Friedhelm PtokHerr Sokolowski
Hans Günter MartensHerr Schröder
Meret BeckerAnna
Helga KöhlerJuliane Brasch
Frank SchendlerKapuste
Thomas KufahlSchindler
Peter LustigSchulleiter
Hermann Steza
Rudolf Unger
Gerhard von Halem
Jürgen Bieske-Feddern
Monika Hansen
Michael Brennicke
Michael Duffek
Walter Schoof
  
Produktionsfirma:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), ABS-Filmproduktion (München), Von Vietinghoff Filmproduktion GmbH (Berlin)
Produzent:Joachim von Vietinghoff
Co-Produzent:Alf Brustellin, Bernhard Sinkel
Redaktion:Volker Canaris, Gunther Witte
Herstellungsleitung:Joachim von Vietinghoff
Produktionsleitung:Gerhard von Halem
Aufnahmeleitung:Jürgen Bieske-Feddern
Dreharbeiten:12.01.1980-16.02.1980: Berlin/West
Erstverleih:Filmwelt Verleih- und Vertriebs GmbH (München)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Berliner Filmförderung (Berlin)
Länge:88 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Aufführung:Kinostart (DE): 20.02.1981, Hannover, Graffiti

Titel

Originaltitel (DE) Kaltgestellt

Fassungen

Original

Länge:88 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Aufführung:Kinostart (DE): 20.02.1981, Hannover, Graffiti
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche