Knall und Fall als Hochstapler

Knall und Fall als Hochstapler

BR Deutschland / Österreich 1952, Spielfilm

Inhalt

Die Landstreicher Knall und Fall werden von einem Herrn eingeladen, in einen teuren amerikanischen Wagen zu steigen. Sie sollen für einen Film die Rollen eines Millionärs und seines Chauffeurs spielen. Doch schon bei der ersten Szene landen sie, da sie nicht autofahren können, im Gartenzaun eines Sanatoriums. Dort hält man sie für echte Millionäre. Und selbst als der Schwindel herauskommt, bittet man sie, ihre Rollen weiterzuspielen, um das Sanatorium vor der Pleite zu retten. – Versuch, mit Hans Richter und Rudolf Carl ein deutsch-österreichisches Komikerduo nach Vorbildern wie Laurel und Hardy oder Pat und Patachon zu etablieren.

Fortsetzung:
"Knall und Fall als Detektive", DE 1953, Hans Heinrich.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hubert Marischka
Drehbuch:Walter Forster, Jo Hanns Rösler
Kamera:Walter Tuch
Schnitt:Hermine Diethelm
Musik:Hans Lang
  
Darsteller: 
Hans RichterKnall
Rudolf CarlFall
Curd JürgensJohn Vandergold
Friedl CzepaSanatoriums-Direktorin
Waltraut HaasBettina Brandtner
Ilka WindischFilmstar
Ulrich BettacRegisseur
Fritz ImhoffPortier
Hans OldenBankvorsteher
Peter W. StaubStudienrat Haeberli
Heinz ConradsScheich
Adi BerberBademeister im Sanatorium
Johannes RothSambu
Franz MarischkaAufnahmeleiter
  
Produktionsfirma:Wiener Mundus-Film GmbH (Wien), Arena-Film GmbH (München)

Alle Credits

Regie:Hubert Marischka
Drehbuch:Walter Forster, Jo Hanns Rösler
Kamera:Walter Tuch
Bauten:Friedrich Jüptner-Jonstorff
Kostüme:Margarethe Volters
Schnitt:Hermine Diethelm
Musik:Hans Lang
  
Darsteller: 
Hans RichterKnall
Rudolf CarlFall
Curd JürgensJohn Vandergold
Friedl CzepaSanatoriums-Direktorin
Waltraut HaasBettina Brandtner
Ilka WindischFilmstar
Ulrich BettacRegisseur
Fritz ImhoffPortier
Hans OldenBankvorsteher
Peter W. StaubStudienrat Haeberli
Heinz ConradsScheich
Adi BerberBademeister im Sanatorium
Johannes RothSambu
Franz MarischkaAufnahmeleiter
  
Produktionsfirma:Wiener Mundus-Film GmbH (Wien), Arena-Film GmbH (München)
Produktionsleitung:Alfred Stöger
Aufnahmeleitung:Wolfgang Birk, Alois Bednar
Dreharbeiten:06.1952: Umgebung von Wien, Atelier Wien-Sievering
Länge:2295 m, 84 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.09.1952, 04709, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 19.09.1952, Düsseldorf, Europa;
Erstaufführung (AT): 21.11.1952, Wien, Flieger, Löwen, Wienzeile

Titel

Originaltitel (DE AT) Knall und Fall als Hochstapler

Fassungen

Original

Länge:2295 m, 84 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.09.1952, 04709, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 19.09.1952, Düsseldorf, Europa;
Erstaufführung (AT): 21.11.1952, Wien, Flieger, Löwen, Wienzeile
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche