Kommissar X: Drei gelbe Katzen

Kommissar X: Drei gelbe Katzen

BR Deutschland / Italien / Frankreich / Österreich 1966, Spielfilm

Inhalt

Die Verbrecher King, Nitro und Sunny versuchen im Auftrag eines Mannes, welcher nur "der Chef" genannt wird, die Tochter des amerikanischen Botschafters Jefferson Lincoln zu kidnappen. Der Versuch misslingt, ein Mitarbeiter der Botschaft wird dabei von King getötet. Lincoln engagiert daraufhin Privatdetektiv Jo Walker, besser bekannt als Kommissar X. Kaum im Hotel angekommen, fällt er beinahe selbst einem Mordanschlag mit Säure zum Opfer. Ein Inspektor der örtlichen Polizei bringt Kommissar X und seinen Freund und Rivalen, Inspektor Tom Rowland, auf die Fährte der Verbrecherbande "Gelbe Katzen".

Nach einem weiteren verunglückten Anschlag wird deren Mitglied Sunny erschossen und als ehemaliger Angestellter John Farrells, eines Großwildjägers, identifiziert. Interessanterweise unterhielt dieser einst Verbindungen zu den Gelben Katzen. X und Rowland verfolgen die Spur bis in den Dschungel Floridas. In Farrells Haus treffen sie aber nicht den erwarteten Großwildjäger, sondern Dr. Baker an. Dieser identifizierte einst Sunny und heißt in Wirklichkeit Dr. Finn. Einst hatte Lincoln sein Forschungsprojekt sabotiert - nun möchte er sich revanchieren. Schließlich können Rowland und X Finn überlisten, er und seine Handlanger sterben im Kugelhagel.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Gianfranco Parolini, Rudolf Zehetgruber
Drehbuch:Mike Ashley, Rudolf Zehetgruber
hat Vorlage:C. H. Guenter
Kamera:Klaus von Rautenfeld
Schnitt:Edmondo Lozzi, René Henaf
Musik:Gino Marinuzzi jr.
  
Darsteller: 
Tony KendallKommissar X
Brad HarrisCaptain Tom Rowland
Ann SmyrnerBabs Lincoln
Dan VadisKing
Siegfried RauchNitro
Michèle MahautMichèle
Philippe LemairePhilip Dawson
Erno CrisaDr. Baker = Dr. Finn
A. JayaratiInspektor Da Silva
Paul BeckmannRogers
Rudolf ZehetgruberBarrett
  
Produktionsfirma:Parnass-Film GmbH (München), Danny Film (Roma), Filmédis S.A. (Paris), Jacques Willemetz (Paris), Danubiafilm GmbH & Co. KG (Wien)
Länge:2700 m
Prüfung/Zensur:Zensur (IT): 11.06.1966, v.c. 47176

Titel

Originaltitel (IT) Operazione tre gatti gialli
Originaltitel (DE) Kommissar X: Drei gelbe Katzen
Reihentitel (DE) Kommissar X

Fassungen

Original

Länge:2700 m
Prüfung/Zensur:Zensur (IT): 11.06.1966, v.c. 47176
 

Verleihfassung

Länge:2852 m
Aufführung:Uraufführung (AT): 17.05.1966, Wien
 

Übersicht

Bestandskatalog

Literatur

KOBV-Suche