Krabat

Krabat

Deutschland 2006-2008, Spielfilm

Inhalt

Nach einem Roman von Otfried Preußler erzählt der Film von einem Jungen namens Krabat, der gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges hungernd durch deutsche Wälder streift. Seine Eltern hat Krabat verloren, seine Mutter etwa fiel der Pest zum Opfer. In seiner Einsamkeit hört er eines Tages einen unheimlichen Ruf, der ihn zu einer alten Mühle lockt. Dort lebt ein geheimnisvoller Meister mit seinen elf Gesellen. Wie sich herausstellt, hat er Krabat längst als zwölften Gesellen auserkoren. Während seiner Zeit in der Mühle macht Krabat die Bekanntschaft von Tonda, der sein bester Freund wird. Von ihm erfährt er auch das Geheimnis, das den Meister und die Mühle umgibt. Schließlich lernt Krabat die Kunst der schwarzen Magie kennen, aber auch ihre Gefahren. Als er sich eines Tages in ein Mädchen verliebt, muss er seine Beziehung vor dem Meister geheim halten – und wird dadurch schließlich auf eine harte Probe gestellt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Marco Kreuzpaintner
Regie-Assistenz:Christopher Doll
Script:Gabriella Gobber (Continuity)
Drehbuch:Michael Gutmann, Marco Kreuzpaintner
hat Vorlage:Otfried Preußler (Roman)
Kamera:Daniel Gottschalk
Kamera-Assistenz:Niv Abootalebi, Albert Waiblinger, Christian Nils Dlusztus
Material-Assistenz:Timothy Sedgwick
2. Kamera:Markus Pohlus, Sören Lang
Steadicam:Markus Pohlus
Optische Spezialeffekte:Alex Lemke
Standfotos:Marco Nagel, Fabian Rösler
Licht:Fabian Rösler
Kamera-Bühne:Matthias Schäfer
Szenenbild:Christian Martin Goldbeck, Eva Stiebler (Assistenz)
Art Director:Christian Schäfer, Daniel Chour
Set Dresser:Grit Kronacher
Ausstattung:Ernestine Hipper (Set Decorator)
Requisite:Johannes Pfaller (Assistenz)
Außenrequisite:David Hoffmann
Innenrequisite:Ulrike Gojowczyk
Bühne:Thomas Pilz
Maske:Georg Korpás, Tatjana Krauskopf, Heike Merker
Kostüme:Anke Winckler
Schnitt:Hansjörg Weißbrich, Markus Herm (Rohschnitt), Andreas Menn (Zusatzschnitt)
Geräusche-Schnitt:Noemi Hampel
Ton-Design:Dirk Jacob
Ton:Manfred Banach (Aufnahmen)
Ton-Assistenz:Ben Krüger, Teo Ardeleanu (Rumänien)
Geräusche:Carsten Richter
Mischung:Tschangis Chahrokh
Stunt-Koordination:Mac Steinmeier, Vasilescu Valentin
Casting:An Dorthe Braker
Musik:Annette Focks
  
Darsteller: 
David KrossKrabat
Daniel Brühl1. Müllergeselle Tonda
Christian RedlMeister
Robert StadloberLyschko
Paula KalenbergKantorka
Anna ThalbachWorschula
Hanno KofflerJuro
Charly HübnerMichal
Moritz GroveMerten
Tom WlaschihaHanzo
Stefan HaschkeStaschko
Daniel FripanKito
Tom LassKubo
Sven HönigAndrusch
Daniel SteinerPetar
David FischbachLobosch
Mac SteinmeierGevatter Tod
  
Sprecher:Otto Sander
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion GmbH (München)
in Co-Produktion mit:Krabat Filmproduktion GmbH (Germering), SevenPictures GmbH (Unterföhring), B.A. Filmproduktion GmbH (München)
in Zusammenarbeit mit:Pro7 Television GmbH (Unterföhring), Brass Hat Films (US), Castel Film (Bukarest)
Produzent:Uli Putz, Thomas Wöbke, Jakob Claussen, Bernd Wintersperger
Co-Produzent:Stefan Gärtner, Franz Kraus, Antonio Ecacoustos
Redaktion:Christian Balz
Executive Producer:Gabriela Bacher, Nick Harmon, Lars Sylvest
Line Producer:Cristi Bostanescu (Rumänien)
Herstellungsleitung:Jens Oberwetter
Associate Producer:Nicola Fletcher
Produktionsleitung:Ulrike Fauth, Boris Jendreyko
Aufnahmeleitung:Felix Leitermann, Thomas Müller (Set), Manuel Kreuzpaintner (Set), Daniel Ehrenberg (Set)
Post-Production:Fritz Böhm
Dreharbeiten:10.2006-01.2007: Rumänien, Bottrop
Erstverleih:Twentieth Century Fox of Germany GmbH (Frankfurt am Main)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:3279 m, 120 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.06.2008, 114360, ab 12ahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 07.09.2008, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 24.09.2008, Essen, Lichtburg;
Kinostart (DE): 09.10.2008

Titel

Originaltitel (DE) Krabat

Fassungen

Original

Länge:3279 m, 120 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.06.2008, 114360, ab 12ahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CA): 07.09.2008, Toronto, IFF;
Erstaufführung (DE): 24.09.2008, Essen, Lichtburg;
Kinostart (DE): 09.10.2008
 

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 2009
Bester Kinder- und Jugenfilm