Kroko

Kroko

Deutschland 2002/2003, TV-Spielfilm

Inhalt

Kroko, die eigentlich Julia heißt, ist die selbst ernannte Königin der Hinterhöfe im Berliner Stadtteil Wedding. Die zierliche Blondine sieht gut aus, ist schlagfertig, aggressiv – und völlig desinteressiert an allem, was nicht mit Party, Klamotten oder Kosmetik zu tun hat.
Alle Menschen in ihrer Umgebung, von der Mutter bis zum Freund, stehen voll und ganz unter Krokos Kommando. Bloß keine Gefühle zeigen, ist das Motto der jungen Frau. Es geht eine eisige Kälte von ihr aus, die sich nicht einmal verliert, als sie ohne Führerschein einen Radfahrer anfährt und schwer verletzt. Zur Strafe wird sie zu 60 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt – in einer Behinderten-WG. Zunächst schaltet Kroko auch dort voll auf Stur. Die Behinderten sind für sie "Spastis" und der Gruppenleiter nur ein "Hippie". Aber nach einer Weile beginnt die "Eisprinzessin" langsam aufzutauen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Sylke Enders
Regie-Assistenz:Andreas Kannengießer
Drehbuch:Sylke Enders
Dramaturgie:Karsten Ruser (Beratung)
Kamera:Matthias Schellenberg
2. Kamera:Kathrin Vorderwühlbecke
Ausstattung:Tom Hornig
Requisite:Friederike Hagen
Maske:Katherine Frank
Kostüme:Claudia González-Espíndola
Schnitt:Frank Brummundt
Ton:Patrick Veigel, Uwe Dresch
Geräusche:Dominik Rätz (Aufnahmen), Thorolf Dormer
Stunts:Carmello Garcia-Ramos, Asuka Tovazzi
Musik:Robert Philipp, Marc Riedinger
  
Darsteller: 
Franziska JüngerKroko
Alexander LangeThomas
Hinnerk SchönemannEddie
Danilo BauerRolle
Harald SchrottMicha
Anja Beatrice KaulKrokos Mutter
Kimberley KrumpCora
Sabrina BraemerMonika
Heidi BruckSabrina
Jonny ChambillaPeer
Inga DietrichAnnegret
Marlene WarnstedtMarlene
Doro KaminskiPim
  
Produktionsfirma:Luna-Film GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Hessischer Rundfunk (HR) (Frankfurt am Main), Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam)
Produzent:Gudrun Ruzicková-Steiner
Redaktion:Sabine Holtgreve (Südwestrundfunk [SWR]), Jörg Himstedt (HR), Cooky Ziesche (RBB)
Produktionsleitung:Christine Hartmann
Aufnahmeleitung:Daniel Rillmann
Dreharbeiten:06.10.2002-10.11.2002: Berlin
Erstverleih:Ventura Film GmbH (Berlin)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2641 m, 96 min
Format:DV - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.02.2004, 96911, ab 12 Jahre, feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 08.2003, First Steps Award;
Aufführung (DE): 24.10.2003, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 04.03.2004;
TV-Erstsendung: 12.10.2005, Südwest 3

Titel

Originaltitel (DE) Kroko

Fassungen

Original

Länge:2641 m, 96 min
Format:DV - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.02.2004, 96911, ab 12 Jahre, feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 08.2003, First Steps Award;
Aufführung (DE): 24.10.2003, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 04.03.2004;
TV-Erstsendung: 12.10.2005, Südwest 3
 

Kurzfassung

Länge:30 min
Format:Betacam SP
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Aufführung (DE): 09.06.2002, Hamburg, Kurzfilmfestival - Made in Germany [OF m. engl. UT]
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2004
Lola in Silber, Bester Spielfilm
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

19.10.2007 | 16:21 Uhr

Literatur

KOBV-Suche